Zum Tod von Helmut Schmidt

Von Dr. Daniela De Ridder, MdB.

Mit Helmut Schmidt verliert Deutschland seinen eloquentesten Altkanzler, einen bewunderten Staatsmann und gleichzeitig seinen schärfsten Analytiker, der es bis ins hohe Alter verstand, die Zeichen der Zeit zu erkennen und daraus die richtigen Schlüsse zu ziehen. Doch auch über die nationalen Grenzen Deutschlands hinweg galt Helmut Schmidt als prägende Figur der Zeitgeschichte. Mit seiner Politik der Annäherung zwischen Ost und West in den 1980er Jahren – die er als Erbe von Willy Brandt weiter verfolgte – und seiner Initiative für eine gemeinsame europäische Währungspolitik, gilt Helmut Schmidt als einer der Architekten unseres heutigen Europas.

Noch bis in seine späten 90er Jahre kämpfte er leidenschaftlich für die Ideale des europäischen Gedankens. So mahnte er noch 2011 in einer Rede auf dem SPD-Parteitag: „Wenn heute der größte Teil Europas sich der Menschenrechte und des Friedens erfreut, dann hatten wir uns das weder 1918 noch 1933 noch 1945 vorstellen können. Lasst uns deshalb dafür arbeiten und kämpfen, dass die historisch einmalige Europäische Union aus ihrer gegenwärtigen Schwäche standfest und selbstbewusst hervorgeht!“

Es gilt für uns als Europäerinnen und Europäer, den Gehalt dieser Worte sehr ernst zu nehmen und wirken zu lassen. Helmut Schmidt konnte die Dimension unserer aktuellen Herausforderungen in Europa noch nicht erahnen. Jedoch wusste er stets, dass ein vereinigtes Europa für alle zugehörigen Staaten und Menschen – ob Italien, Estland, Deutschland, Polen oder Belgien – ein besonders wertvolles Gut ist. Dieses Gut, – Mobilität, Rechte und hohe Freiheitsgrade – muss als Vermächtnis von Helmut Schmidt bewahrt werden. Als Politikerin mit einem deutschen und einem belgischen Pass sowie als glühende Europäerin weiß ich um dessen Wert.

DdRDaniela de Ridder wurde 1962 in Kiel geboren, wuchs in Belgien auf: Stationen ihres Lebens waren Brüssel, Kelmis, jetzt Berlin. Sie vertritt für die SPD den Wahlkreis Mittelems und besitzt als einziges Mitglied des Deutschen Bundestages neben der deutschen auch die belgische Staatsangehörigkeit.

Ein Kommentar

Einen Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.