Das Land

Mehr aus dieser Kategorie →

Die Leute

Mehr aus dieser Kategorie →

Ratgeber

Mehr aus dieser Kategorie →

Was Belgien noch zu bieten hat

Die Zigarren-Lounge – der neue Trend

Die Zigarren-Lounge – der neue Trend

Von Sibylle Schavoir. Was bezeichnet man als Lounge? Es sind Bars mit trendigen Dekorationen, oft mit einer dezenten elektronischen Musikbeschallung im Hintergrund. Anders als in normalen Bars wird in Lounges großer Wert auf Sitzkomfort gelegt. Neben dem Genuss von Zigarren gibt es alkoholische Getränke, insbesondere Cocktails, und, auf Wunsch, auch…

2. Februar 2019 · 0 Kommentare · Aktuell, Gastronomie
Die Brüsseler DG-Vertretung  sucht

Die Brüsseler DG-Vertretung sucht

Das Ministerium der Deutschsprachigen Gemeinschaft sucht zur vertraglichen Einstellung einen Assistenten (w/m) für die Vertretung der Deutschsprachigen Gemeinschaft in Brüssel Die Vertretung der Deutschsprachigen Gemeinschaft in Brüssel leistet als Ansprechpartner für in der Hauptstadt ansässige belgische und internationale Kooperationspartner einen wichtigen Beitrag zur Umsetzung der strategischen Ziele der Außenbeziehungen. Durch…

1. Februar 2019 · 0 Kommentare · Aktuell
Schnee auf dem Gehsteig räumen? Etwa ich?

Schnee auf dem Gehsteig räumen? Etwa ich?

Von Christine Seeber. Grundsätzlich gilt, dass das von Gemeinde zu Gemeinde verschieden ist. Festgelegt ist es im „Règlement général de Police“, und das weicht natürlich in Belgien von Gemeinde zu Gemeinde ab. Generell kann man sagen, dass der Eigentümer eines Hauses oder einer Liegenschaft den Schnee auf dem Trottoir vor seiner…

30. Januar 2019 · 0 Kommentare · Aktuell, Recht
Erste Stromverbindung mit England

Erste Stromverbindung mit England

Von Rainer Lütkehus. Belgien hat seine Stromversorgung wieder im Griff. Am 4. Februar geht der Reaktor Doel 2 wieder in Betrieb und über die erste Untersee-Stromverbindung mit Großbritannien „Nemo“  fließt ab kommenden Donnerstag null Uhr Strom. Das gab der belgische Übertragungsnetzbetreiber Elia bekannt. Fünf der insgesamt sieben Reaktoren des Königreichs…

29. Januar 2019 · 0 Kommentare · Aktuell, Wirtschaft
Im Zeichen der großen Politik: Neujahrsempfang an der iDSB

Im Zeichen der großen Politik: Neujahrsempfang an der iDSB

Von Uta Roßner und Nicole Bordelais. Am 21. Januar fand der alljährlich vom Schulverein der IDSB organisierte Neujahrsempfang statt, der wie schon in den Vorjahren durch spannende Reden und berührende Ehrungen geprägt war. Mit dabei war der neue deutsche Botschafter beim Königreich Belgien, Martin Kotthaus, der die Zuhörer mit seiner…

29. Januar 2019 · 0 Kommentare · Aktuell
Wahlen, Wahlen, Wahlen

Wahlen, Wahlen, Wahlen

Von Sandra Parthie. Die Europawahl am 26. Mai 2019 scheint noch ein bisschen hin. Als EU-Bürgerin oder Bürger hat man aber schon vorher die Qual der Wahl: will ich in Deutschland oder in Belgien meine Stimme abgeben, deutsche oder belgische Europaabgeordnete wählen? Wer sein Wahlrecht in Belgien wahrnehmen und für…

28. Januar 2019 · 2 Kommentare · Aktuell, Politik
Die Narren erobern Brüssel

Die Narren erobern Brüssel

Von Heide Newson. Die „fünfte Jahreszeit“ ist in Brüssel eingeläutet. Dafür sorgten 90 Schwäbisch-Alemannische Narren, die in Europas Hauptstadt für viel (närrischen) Wirbel sorgten. In Häs und voller Montur zogen sie am 17. Januar durch das Brüsseler Europaviertel. Dabei trafen sie EU-Kommissar Günther Oettinger, besuchten den Ausschuss der Regionen, den…

21. Januar 2019 · 2 Kommentare · Die Leute
Brexit: Hängepartie für Belgiens Wirtschaft geht weiter

Brexit: Hängepartie für Belgiens Wirtschaft geht weiter

Von Rainer Lütkehus. Kommt nun am 29. März ein ungeregelter Brexit oder nicht? Politiker halten das für wahrscheinlich, die Börsianer sehen das gelassener. Die Börsen, wo die Zukunft gehandelt wird, brachen jedenfalls nicht ein, nachdem das britische Parlament den zwischen der EU und der Premierministerin Theresa May ausgehandelten Brexit-Deal mit…

18. Januar 2019 · 0 Kommentare · Aktuell
Antwerpens Pfarrerehepaar kehrt nach Westfalen zurück

Antwerpens Pfarrerehepaar kehrt nach Westfalen zurück

Von Marion Schmitz-Reiners. Knapp sechs Jahre war er Pfarrer der Deutschsprachigen Evangelischen Gemeinde in der Provinz Antwerpen (DEGPA). Nun gehen Pfarrer Dr. Thorsten Jacobi und seine Ehefrau Cordula Jacobi nach Deutschland zurück. Am Sonntag, dem 13. Januar, verabschiedete sich das Pfarrerehepaar mit einem feierlichen Gottesdienst und festlichen Empfang von einer…

17. Januar 2019 · 0 Kommentare · Leute
Enghien und die Geschichte der Wandteppiche

Enghien und die Geschichte der Wandteppiche

Von Yenthe Dubois. Enghien ist eine belgische Fazilitäten-Gemeinde (eine frankophone Stadt mit Fazilitäten für Niederländischsprachige) in der Provinz Hennegau, nahe der Grenze zu Flandern. Die Gemeinde liegt etwa 35 Kilometer von Brüssel entfernt und besteht seit 1977 aus den Ortsteilen Enghien (Edingen), Petit-Enghien (Lettelingen) und Marcq (Mark). In die Wirtschaftsgeschichte…

17. Januar 2019 · 0 Kommentare · Tourismus
Spirou in Berlin

Spirou in Berlin

Es ist schon eine kleine Sensation: Als erster Deutscher hat der Berliner Comic-Autor Flix ein Abenteuer für den franko-belgischen Serienklassiker Spirou gestaltet. Ein Gespräch über Comic-Kunst, Gratwanderungen und andere Herausforderungen. Flix, Spirou wird 80. und Sie haben die Jubiläumsausgabe gezeichnet und geschrieben. Wie fühlt sich eine solche Premiere an? Das…

10. Januar 2019 · 0 Kommentare · Panorama
In Brüssel „dahoam“

In Brüssel „dahoam“

(Red.) Die Brüsseler Stadtverwaltung hat gerade alle EU-Ausländer angeschrieben, sich bis zum 28. Februar in das belgische Wahlregister für die Europawahl 2019 einzutragen. Sie wird die neunte Direktwahl zum Europäischen Parlament und findet am 26. Mai 2019 in Belgien ebenso wie in Deutschland und Österreich statt. Gewählt werden 705 Abgeordnete. Wie…

10. Januar 2019 · 0 Kommentare · Politik
Butterschmuggel um Mitternacht

Butterschmuggel um Mitternacht

  Von Ange Donders. Die neue Generation kann es sich kaum vorstellen, dass vor der Öffnung der Grenzen im Jahr 1993 der Verkehr von Personen, Gütern, Kapital und Dienstleistungen innerhalb der Europäischen Gemeinschaft äußerst beschränkt war. Man brachte damals illegal Waren über die Grenze, um ein bisschen Taschengeld zu verdienen….

10. Januar 2019 · 0 Kommentare · Panorama