Sportsgeist, Teamgeist und leckere Würstchen

1d24fec8c28c74f9_640_fußballVon Nicole Bordelais.

„Ich wünsche euch spannende sportliche Wettkämpfe und viele interessante Begegnungen und Gespräche“, wünschte zum Auftakt der 3. Europaspiele der Deutschen Auslandsschulen der Schirmherr der Veranstaltung, Oliver Bierhoff, in seiner Grußbotschaft. Spannende Begegnungen nicht nur sportlicher Art gab es dann tatsächlich in den folgenden 48 Stunden, in denen die Teams der Deutschen Schulen aus Dublin, Genf, Moskau und Toulouse in den Disziplinen Fußball, Leichtathletik und Volleyball gegeneinander antraten.

IDSB beim Fussballtunier mit Heimvorteil

Einen ersten Grundstein für den späteren Sieg konnte die Mannschaft der iDSB beim Fußballturnier am Freitag legen, bei dem sie ihren Heimvorteil auf dem noch nassen und damit schwer bespielbaren Platz klar für sich nutzen konnte. In anderen Sportarten fiel das Ergebnis knapper aus. Im Volleyball konnte sich die Deutsche Schule Moskau durch eine überragende Teamleistung durchsetzen. Die laufstarken Schülerinnen und Schüler aus Genf sorgten nicht nur bei der Kurzstrecke, sondern auch beim 2000m-Lauf für Begeisterung.

Teamgeist und gute Stimmung als oberstes Gebot

Auch die anderen Schulen waren mit starken Teams angereist, die sich neben ihrem sportlichem Ehrgeiz auch durch Fairness auszeichneten. „Keine Verletzten“, lautet die positive Bilanz der Sporthelfer nach zwei Tagen. Das war nicht zuletzt eine Leistung des Teams rund um Trainer Andreas Bickel, das nicht nur in, sondern auch außerhalb der Sporthalle für gute Stimmung sorgte. Neben mehreren Ausflügen, u. a. zum Parlamentarium und in die Brüsseler Innenstadt, traf besonders die abendliche Grillparty auf Zustimmung, bei der Max Beckmann als DJ allen Anwesenden ordentlich einheizte.

Zum gelungenen Ablauf der Veranstaltung trugen außerdem die Eltern bei, die nicht nur abends am Grill standen, sondern die anwesenden Teams unermüdlich mit Kuchen und Nudelgerichten versorgten. Ebenfalls sportlichen Ehrgeiz bewies der deutsche Botschafter Rüdiger Lüdeking, der angesichts des autofreien Sonntags eigens mit dem Fahrrad anreiste, um die Siegerpokale und Medaillen zu überreichen.

Am Ende konnte sich das Team der iDSB zum dritten Mal in Folge den Europameistertitel sichern. Neben dem Sieg in der Gesamtwertung konnte die iDSB auch noch den ersten Platz im Fußball für sich beanspruchen. Der zweite Platz in der Gesamtwertung ging an die Deutsche Schule Moskau, Dritte wurde die Deutsche Schule Dublin.

„Der Wanderpokal wandert wieder nicht“, kommentierte Andreas Bickel den Sieg seines Teams grinsend. Man darf gespannt sein, ob sich die Siegesserie der iDSB auch in zwei Jahren fortsetzen lässt.

Einen Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.