Jubelfest zum 25. Jahrestag der deutschen Wiedervereinigung

LightsUnityDie Ständige Vertretung lädt die Bürgerinnen und Bürger von Brüssel und Umgebung ein, am Donnerstag, dem 1. Oktober 2015, den 25. Jahrestag der deutschen Wiedervereinigung mit einer spektakulären Ton-, Licht- und Videoinszenierung am Triumphbogen des Jubelparks zu feiern.

Durch ein einzigartiges Lichtspektakel wird die beeindruckende Architektur des Triumphbogens und seiner beiden Flügelbauten von 19:00 bis 24:00 Uhr in ein sich permanent wandelndes Farbenkleid getaucht. Namhafte Berliner und internationale Crossover-DJs legen dazu eine Mischung aus klassischer und moderner elektronischer Musik auf. Dazu werden Getränke und Speisen aus Deutschland angeboten.

Ein faszinierendes Video-Mapping wird den Abend unvergesslich machen: Zu jeder vollen Stunde wird ein 8-minütiges Video auf den großen Triumphbogen sowie auf drei in die Bögen gespannte Leinwände projiziert. Es zeichnet dokumentarisch und künstlerisch die Geschichte des wiedervereinigten Deutschland und der Europäischen Einigung nach: die Teilung Europas, die deutsche Wiedervereinigung, die friedliche Revolution im Osten Europas und den europäischen Einigungsprozess.

Es wird das Engagement Deutschlands und seiner europäischen Partner gezeigt, Europa in enger Zusammenarbeit zukunftsfest zu machen. Für Deutschland gilt dabei die Linie von Bundesaußenminister Frank-Walter Steinmeier: „Deutsche Außenpolitik muss europäisch sein“.

Gestaltet wird die Klang-, Licht- und Videoinszenierung von dem Berliner Lichtkünstler Matthias Zeckert und den international erfolgreichen Videokünstlern von ‚Vision Impossible’ aus Amsterdam. Zu den permanent neuen Lichtstimmungen legen die DJs Rainer Kranich (Ibiza), Chris Zippel (Berlin), Rich Ears (Amsterdam), Aiora (Athen) und ED2000 (London) speziell für diesen Abend komplilierte Chill- und Ambient-Musik auf. Deutsche Unternehmen, das Goethe-Institut, BOZAR und die Stadt Brüssel unterstützen das Vorhaben.

Info: http://www.bruessel-eu.diplo.de/

Einen Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.