Geliehene Fahrradfreiheit

12.04.2011Die Wochen rund um Ostern, wenn Urlauber die großen Städte Belgiens verlassen und die Straßen leerer werden, sind ideal, um sich an ein bewährtes Fortbewegungsmittel zu erinnern: das Fahrrad. Haben Sie noch eins, vielleicht in der Garage verstaubt hinter dem SUV? Manchmal genügt es, den Sitz feucht abzuwischen und die Handgriffe auch, und schon kann es losgehen. Falls Sie nicht ohnehin schon zu den Verkehrsteilnehmern zählen, die Fahrradwege bevölkern und locker Einbahnstraßen verkehrt rum unsicher machen…

Es gibt natürlich auch viele, die gern Fahrrad fahren würden, aber keins haben. Oder nicht da, wo man sie es brauchen. Für sie gibt es ein Angebot der Extraklasse: Mieten! Überall! Deklinieren wir das am Beispiel Brüssel durch.

• Villo  Öffnet externen Link in neuem Fensterwww.villo.be

Villo, das sind diese gelben Räder, deren Anschlusssäulen gleich neben wichtigen Haltestellen von U-Bahn, Tram und Bus zu finden sind. Es sollen so um die 2500 sein, die an 180 Stationen angeboten werden. Keine Frage: sie sollen auch helfen, die Autofahrer weg vom Steuer zu locken und dem Brüsseler Verkehrschaos entgegen zu wirken. Es gibt ein breit gefächertes Preissystem, das allen Ansprüchen gerecht wird und das Portemonnaie nicht belastet, darin auch Kombinationspreise für Fahrrad und die Benutzung öffentlicher Verkehrsmittel. Villo ist die beste Lösung für Gelegenheitsbiker, weil man die gelben Dinger überall bekommt und überall abstellen kann.

• Point vélo Öffnet externen Link in neuem Fensterwww.recyclo.org

Das ist die beste Wahl für alle, die mit der Bahn fahren und am Ziel eine längere Tour machen wollen. Fahrrad-“Punkte“ gibt es an den großen Haltestellen, Brussel Noord und Luxemburg bieten vor allem Falträder an, Brussel Centraal dagegen „normale“ Drahtesel. Die Preise beginnen bei 9 Euro für einen Tag, und wer will, kann auch für das ganze Jahr ein Fahrrad mieten, die Pflege ist dann inbegriffen.

• Pro Vélo  Öffnet externen Link in neuem Fensterwww.provelo.org

Gut, der Valentins-Tag ist vorbei, aber es könnte ja auch bei einer anderen Gelegenheit sein, dass Sie mit dem/der Liebsten auf einem Tandem die Welt erkunden wollen. Oder wenn Sie schon weiter fortgeschritten sind, sich nach Kinderfahrrädern zur Miete umschauen müssen: Pro Vélo ist die Lösung. Es gibt dort natürlich auch die Standardräder, zum Beispiel im Maison des Cyclistes de Bruxelles in Ixelles oder an Wochenenden auch im Bois de la Cambre und im Parc de Woluwé. Wer mit einem Fahrrad-Ausflug auch neue Wege erkunden will: es gibt geführte Gruppenfahrten. Mal auf der Website nachschauen!

Autor: Rudolf Wagner, Fotos: Rudolf Wagner

Tags: Mobil

Einen Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.