Europa rückt ein Stückchen mehr zusammen

Das Saarland ist mit seiner Vertretung bei der EU in Brüssel umgezogen. Seit dem 2. Juli sind die Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen der Landesvertretung mit den französischen Regionen Elsass, Lothringen, Champagne-Ardenne unter einem Dach untergebracht. Ziel der Bürogemeinschaft mit den französischen Kollegen ist eine enge Zusammenarbeit als mehrsprachige europäische Referenzregion.

Die saarländische Ministerpräsidentin Annegret Kramp-Karrenbauer und Philippe Richert, Präsident des Regionalrates der Region Elsass, enthüllten bei der Feier gemeinsam das Schild an der Fassade des Gebäudes und zerschnitten im Innenhof ein Band in den europäischen Farben blau und gelb. Für Ministerpräsidentin Kramp-Karrenbauer ist die enge Kooperation mit dem französischen Partner ein weiterer, bedeutender Schritt für ein vereintes Europa: „Dies ist ein wichtiger Tag für das Saarland“, sagte sie. „Eine europäische Identität kann sich nur in und mit den Menschen entwickeln. Wir freuen uns daher sehr, dass uns unsere elsässischen Freunde eingeladen haben, gemeinsam in Brüssel aufzutreten. Unter einem Dach wird das Saarland aus voller europäischer Überzeugung künftig mit dem Elsass, Lothringen und Champagne-Ardenne als starker deutsch-französischer Kooperationsraum agieren.“

Die Landesvertretung des Saarlandes in Brüssel ist vor 30 Jahren eröffnet worden und fungiert als Bindeglied zwischen den Institutionen der Europäischen Union und dem Saarland. Die Vertretung setzt sich bei den Entscheidungsprozessen der Europäischen Institutionen für regionale Interessen ein. Das neue Gebäude, in dem die Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen der saarländischen Landesvertretung gemeinsam mit den Kollegen aus drei französischen Regionen als Bürogemeinschaft kooperieren, befindet sich in der Rue du Luxembourg 15, in direkter Nähe zum Europäischen Parlament und zur Europäischen Kommission. Der denkmalgeschützte Jugendstilbau besteht aus vier Etagen, einem Keller und einem Innenhof, der auch für Veranstaltungen genutzt werden kann.

Zur Eröffnungsfeier der neuen Büroräume hatten die Region Elsass und das Saarland gemeinsam eingeladen.

Einen Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.