Europa-Freunde demonstrieren in Brüssel

Von Rainer Lütkehus.

Neuerdings gehen auch Brüsseler Bürger für Europa auf die Straße. An die Tausend dürften es letzten Sonntag wohl gewesen sein, die sich vor der Brüsseler Oper La Monnaie trafen, um für Europa zu demonstrieren. Die Mehrheit der Teilnehmer waren allerdings deutsche Expatriats; belgische Teilnehmer gab es kaum. Das mag daran liegen, dass die Bürgerinitiative ihren Ursprung in Deutschland (Frankfurt) hat.

Ich war mit meinem Sohn (23) da, der die deutsche und die französische Staatsbürgerschaft besitzt, in Brüssel aufgewachsen ist und heute in Dresden Politikwissenschaft studiert. Er meldete sich zu Wort und warnte über das Lautsprecherhorn vor den Hassparolen gegen Europa, die er in Dresden kennengelernt hatte: „Lasst uns für Europa und gegen den Nationalismus aufstehen!“

Von Brexit und Trump wachgerüttelt scheint allmählich auch in der Europa-Kapitale eine stille Mehrheit sichtbar zu werden. Es war dort die erste Demonstration für Europa. Sie wird an den drei kommenden Sonntagen jeweils um 14 Uhr am selben Ort wiederholt, zur selben Zeit in 40 deutschen und fünf französischen Städten sowie jeweils einer Stadt in den Niederlanden (Amsterdam), Großbritannien (Bath), Portugal (Lissabon) und Österreich (Innsbruck). Die Veranstalter hoffen darauf, dass die Bewegung wächst. Die Demo in Brüssel hat ihren Ursprung in Deutschland, worauf schon die Zahl der teilnehmenden Städte hindeutet. Im Januar 2017 gründete der Frankfurter Rechtsanwalt gemeinsam mit seiner Frau die Bürgerinitiative „Puls of Europe“ (www.pulseofeurope.eu).

Machen Sie mit und lassen Sie sich von Ihren Freunden begleiten!

Es heißt immer wieder, dass wir hier in Brüssel in einer Blase, d.h. in einem Echoraum, leben. Aber wer, wenn nicht wir, die hier leben, hätte nicht Grund für Europa auf die Straße zu gehen? Kommen Sie doch auch, bringen Sie belgische Freunde mit, und singen Sie gemeinsam Beethovens Ode an die Freude, „Alle Menschen werden Brüder“. Der Text wird in mehreren Sprachen verteilt.

Ein Kommentar

  1. Thorsten Petrowski schreibt:

    Danke für den Bericht, aber wir möchten keine alternativen Fakten verbreiten, wir waren nur ca. 250 Teilnehmer. Die Demonstration soll jeden Sonntag bis zu den letzten Wahlen dieses Jahr in Europa in … Deutschland,. Ausserdem wird es wohl nicht jedes – jedes – Wochenende werden. Am 25.März z.B. findet auch in Brüssel der March for Europe statt – es macht keinen Sinn, dann am Sonntag schon wieder zu mobilisieren. Auch denken wir, dass Brüssel in der Osterzeit zu leer sein wird. Alle Details findet man auf Facebook unter PulseOfEuropeBelgium

Einen Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.