Dies ist keine Straße

Im neuen Brüsseler Stadtteil Thurn und Taxis wird es natürlich auch neue Straßen geben, aber wie die denn nun heißen werden, weiß noch niemand. Das Ergebnis eines Wettbewerbs zeigt, dass Belgier poetisch träumen. Was halten Sie von Pralinengasse, Speculoosgang oder Frittenlaan? Für hochhackig beschuhte Damen wird grausam ein Kopfsteinmeer vorgeschlagen, für die Hoffnungsvollen eine Glücksstraße oder für Pantoffel-Gurus die Bessere Weltstraße. Noch fehlt das Votum einer amtlichen Kommission. Die beschließt auch über den Vorschlag „Ceci n’est pas une rue“ („Das ist keine Straße“.) Mehr Belgien geht nicht.

Einen Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.