Das deutsche Beispiel

Zwar meckern die Belgier immer wieder, wenn sie Deutschland als beispielgebend anerkennen sollen. Aber nun das: Die Rheintal-Strecke der Deutschen Bahn ist monatelang gesperrt, seitdem nahe Rastatt beim Tunnelbau Wasser und Erde eindrangen und deshalb oben drüber die Schienen absackten. Umleitungen, Verspätungen, angeblich Milliarden Verdienstausfälle waren die Folge. Kurz danach ist die Teilstrecke der Belgischen Bahn zwischen Bruxelles-Nord und Bruxelles-Luxembourg auf einer Länge von 700 Metern abgesoffen, weil eine Wasserleitung von Vivaqua bei Gleiserneuerungen versehentlich zerstört wurde. Auch hier geht es um einen Tunnel, den man nun auspumpen muss. Das dauert. Welch schöner Beweis für die Wirksamkeit des deutschen Vorbilds!

Tags: Bahn, Tunnel

Einen Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.