Aupair Treffen

Bonjour, Dag und Herzlich Willkommen in Belgien

Die deutschsprachigen AUPAIRs in & um Brüssel

 

Einmal im Monat sind deutschsprachige – und manchmal auch nicht muttersprachliche –  Aupairs aus aller Welt zu Gast im Gemeindezentrum St. Paulus bei Getränken, Keksen oder auch mal selbstgemachten Spezialitäten aus den Heimatländern.

Das Brüsseler ‚Aupair-Treffen‘ ist seit Jahren wohlbekannt und jede/r ist willkommen, wer ausgerechnet an diesem Abend nicht arbeiten muss oder an einem Dienstag keinen Sprachkurs besucht – oder auch mal eine weitere Anreise nicht scheut.
Die Teilnahme ist freiwillig und kostenlos.

Frau Uschi Becker ist seit 2000 die ehrenamtliche Aupair-Ansprechpartnerin.  Sie organisiert den Rahmen der Aupair-Treffen, fördert den so wichtigen Kontakt und Austausch zwischen den jungen Leuten.
Und sie hilft bei entstehenden Problemen eines Aupairs, was leider immer wieder vorkommt.

Ebenso berät sie auch Familien in Basisfragen, die sich für die Aufnahme eines Aupairs interessieren, hilft nach Möglichkeit auch bei Problemen gerne weiter – vermittelt selbst jedoch keine Aupairs.
Frau Becker spricht Deutsch, Englisch und Französisch.

Weitere Informationen rund um Aupairs in Belgien finden Sie hier bei Belgieninfo, bei Facebook und einer Whats-Up Gruppe, zu der die Aupairs eingeladen werden – bitte einfach bei Uschi melden!

Bitte machen Sie Aupairs, die Sie kennenlernen, auf unsere Treffen aufmerksam! Denn Aupairs brauchen Kontakte zu anderen Aupairs.

Danke schön!

Die Aupairtreffen sind in der Regel jeweils am 1. Dienstag eines Monats, jeweils ab 20. 00 Uhr.
Die genauen Termine finden Sie auf dem Pfarrei-Onlinekalender oder im Belgieninfo-Terminkalender.

Ihr Kontakt zum deutschsprechenden Aupairtreffen gelingt am schnellsten via: becker(at)skynet.be.

 

Uschi Becker ¦ Faber Bryjarczyk

Betreuung in Belgien für deutschsprechende Aupairs & Beratung für Aupairfamilien
…..ein ehrenamtliches Angebot der Deutschsprachigen Kirchen in Brüssel
c/ o becker@skynet.be

THINK BEFORE YOU PRINT:
before printing this e-mail think whether it is really necessary

Einen Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.