Alarmstufe 3 minus

Glückliches Belgien! Hier lernen wir, wie man mit Terrorszenarien leben kann. Noch immer patrouillieren Soldaten Schusswesten-bewehrt mit umgehängten Maschinenpistolen durch die Brüsseler Straßen. Nahe der Rue Neuve entdeckte eine Fotografin einen dienstlich Schwerbewaffneten, der in der linken Hand eine Tüte mit Weihnachtseinkäufen trug, darin Duftwässerchen oder so. Seine Wumme hätte er im Notfall gar nicht bedienen können. Unser Lagebericht; die Terror-Bedrohung nimmt ab. Frohe Tage!

Einen Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.