Online-Enzyklopädie über den Ersten Weltkrieg frei zugänglich

Eine umfassende und im Internet frei zugängliche Enzyklopädie in englischer Sprache über den Ersten Weltkrieg ist am 8. Oktober 2014 in Brüssel vorgestellt und freigeschaltet worden. Das von der Freien Universität Berlin koordinierte und von der Deutschen Forschungsgemeinschaft finanzierte Projekt „1914-1918-online. International Encyclopedia of the First World War“ umfasst neueste historische Forschung aus 54 Ländern.

1914_1918_header_en

Die Vorstellung der Online-Enzyklopädie war eingebettet in eine Gemeinschaftsveranstaltung der Europabeauftragten des Landes Berlin, Staatssekretärin Hella Dunger-Löper, der Europaministerin in Nordrhein-Westfalen, der Freien Universität Berlin und des Ausschusses der Regionen, der zugleich Gastgeber war. Die Veranstaltung wurde vom Auswärtigen Amt und der Allianz SE unterstützt.

Der deutsche „bilaterale“ Botschafter Dr. Eckart Cuntz begrüßte, dass sich auch die Länder NRW und Berlin an diesem Projekt beteiligten. Schließlich füge es sich sehr gut ein in den seit 2012 laufenden, von der Botschaft in Belgien initiierten Historikerdialog (www.historikerdialog.eu).

Die Online-Enzyklopädie wird von rund 1000 Expertinnen und Experten aus 54 Ländern verfasst und zusammengestellt. Sie bietet eine umfassende Darstellung dieses „Großen Krieges“ in gesamteuropäischer und globaler Perspektive. Aufbereitet ist der umfassende Inhalt mit den technischen Mitteln des Semantic Web. Entstanden ist somit ein sehr nutzerfreundliches und leicht erschließbares digitales Arbeitsmittel. Geleitet wird das Projekt von Prof. Dr. Oliver Janz, Historiker am Friedrich-Meinecke-Institut der FU, und von Prof. Dr. Nicolas Apostolopoulos, Leiter des Center für Digitale Systeme der Freien Universität Berlin.

Informationen und Kontakt
Susanne Büchner, Telefon: 030 838-60751,
E-Mail: berlin@1914-1918-online.net,
www.1914-1918-online.net

Tags: WK1

Einen Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.