Kultur

„Die Menschheit von ihrer besten Seite“

„Die Menschheit von ihrer besten Seite“

Von Ulrich M. Alexander. Am Wochenende führte Max Richter seine Monumental-Produktion SLEEP in der Antwerpener Liebfrauenkathedrale auf. Ein achtstündiges musikalisches Epos, das – entsprechend dem Schlafrhythmus des Menschen – um Mitternacht begann und um 8 Uhr endete. Die Kathedrale war mit 400 Feldbetten ausgestattet worden. Einer, der dabei war, hat…

11. September 2018 · 1 Kommentar · Aktuell, Kultur
Katelijne Philips-Lebon: Singen und Tanzen in Berlin

Katelijne Philips-Lebon: Singen und Tanzen in Berlin

Unter der Rubrik „Belgier/Belgierin in Deutschland“ stellt „Nachbar Belgien“, der Newsletter der belgischen Botschaft in Berlin gelegentlich Landsleute vor, die in Deutschland arbeiten und leben. Wir dokumentieren das Interview mit einer außergewöhnlichen Künstlerin. Nachbar Belgien: Frau Philips-Lebon, seit wann wohnen Sie in Deutschland? Auf welchem Weg sind Sie hierhergekommen? Katelijne…

5. September 2018 · 0 Kommentare · Aktuell, Kultur
Antwerpens Kathedrale – ein Traum

Antwerpens Kathedrale – ein Traum

Eine Nacht in der einzigartigen Atmosphäre der Liebfrauenkathedrale verbringen. Sich zwischen wachen und schlafen mitten zwischen Rubens’ Meisterwerke legen. Inzwischen füllt sich der Raum mit wohltuender Musik, die den täglichen Stress vertreibt. Dieser unmöglich erscheinende Traum geht im Barockjahr doch in Erfüllung. Max Richter führt seine Komposition SLEEP in jedem…

3. September 2018 · 0 Kommentare · Aktuell, Kultur
Vom Einklinken und Mitschwimmen

Vom Einklinken und Mitschwimmen

Ein Gespräch mit  Pfarrer Wolfgang Severin von der Sankt Paulus Gemeinde und Pfarrer Frederik Kossmann von der Emmausgemeinde. Ulrich Hüschen befragte die Pfarrer der beiden deutschsprachigen Gemeinden in Brüssel. Seine erste Frage lautete: In der Evangelischen Gemeinde gibt es Abkündigungen‹, in der katholischen Gemeinde Vermeldungen‹. Ein Detail oder ein Indiz,…

30. April 2018 · 0 Kommentare · Kultur
Mein lieber Schwan! Alle Tickets sind schon weg!

Mein lieber Schwan! Alle Tickets sind schon weg!

Von Egon Heinrich.   “Lohengrin”, eine der beliebtesten Opern Richard Wagners, hat am 19. April Premiere an der Brüsseler Oper “La Monnaie/De Munt”. Sie war dort vor 25 Jahren zum letzten Mal aufgeführt worden. Dabei spielt die Handlung in der ersten Hälfte des 10. Jahrhunderts in Antwerpen, am Hofe des…

18. April 2018 · 0 Kommentare · Aktuell, Kultur
Ein Mensch als Atoll

Ein Mensch als Atoll

Von Marion Schmitz-Reiners. Jürgen Claus, weltweit der Pionier der Unterwasserkunst, stellt zurzeit im Eupener IKOB aus. Das ostbelgische Museum für Zeitgenössische Kunst vermittelt auf der Ausstellung „Je suis atoll“ einen Überblick über das Schaffen des 82-jährigen Künstlers, Denkers und Autors, für den das Meer und die Sonne unerschöpfliche Quellen künstlerischer…

18. April 2018 · 0 Kommentare · Kultur
Mehrnousch Zaeri-Esfahani und ihr Bruder Mehrdad Zaeri an der IDSB

Mehrnousch Zaeri-Esfahani und ihr Bruder Mehrdad Zaeri an der IDSB

Von Johannes Grammatikos, 8b. So viel Spaß und Freude hatte man nicht erwartet, wenn man wusste, wovon Mehrnousch Zaeri-Esfahani und ihr Bruder Mehrdad Zaeri an der iDSB internationalen Deutschen Schule in Brüssel erzählen würden: von ihrer Flucht aus dem Iran nach Deutschland. „Der Mensch versucht immer, irgendwie Spaß zu haben.“,…

30. März 2018 · 0 Kommentare · Familie & Schule, Kultur
Vermächtnis eines Europäers: Die „Schachnovelle“ als szenische Lesung

Vermächtnis eines Europäers: Die „Schachnovelle“ als szenische Lesung

Von Friedhelm Tromm. Stefan Zweig war ein überzeugter Europäer in einer Zeit nationaler Feindbilder. Er war ein passionierter Reisender und traf die größten Intellektuellen seiner Zeit, Europa war für ihn ein unendliches Feld der Möglichkeiten – bis die beiden Weltkriege alles zunichte machen. Am 30. Januar präsentierte der Schauspieler Volker…

10. Februar 2018 · 0 Kommentare · Familie & Schule, Kultur
Der Jubelpark: Frohes Joggen 2018!

Der Jubelpark: Frohes Joggen 2018!

Von Margaretha Mazura. Der “Cinquentenaire“ Park oder Jubelpark ist eine Schöpfung Leopold II., der 1880 damit das 50-jährige Jubiläum der Unabhängigkeit Belgiens feiern wollte. Auf dem früheren Militärübungsplatz von Linthout plante der Monarch eine nationale Ausstellung, monumentale Gebäude, Arkadenbögen und Museen. Diese megalomanische Idee stiess auf Widerstand des Parlaments, die…

30. Dezember 2017 · 1 Kommentar · Kultur
Tanz im ehrwürdigen Konzertsaal

Tanz im ehrwürdigen Konzertsaal

Von Egon C. Heinrich. Innerhalb von wenigen Wochen kann das Palais des Beaux-Arts (BOZAR) an der Rue Ravenstein in Brüssel der Öffentlichkeit eine zweite interessante Neuerung bieten. Im September war die Riesenorgel im großen Konzertsaal des berühmten, von Victor Horta entworfenen Gebäudes nach 50 Jahren wieder zum musikalischen Leben erweckt…

18. November 2017 · 0 Kommentare · Archiv, Kultur
BOZAR feiert Wiedergeburt seiner Riesenorgel

BOZAR feiert Wiedergeburt seiner Riesenorgel

Von Egon C. Heinrich. Fünfzig Jahre lang diente die Riesenorgel an der Rückwand des Podiums im großen Konzertsaal des Palais des Beaux-Arts in Brüssel als eine fotogene Dekoration bei Konzerten und anderen Aufführungen. Manche Besucher mochten die riesigen Orgelpfeifen gar für eine Art Staffage oder Imitation gehalten haben – oder…

10. Oktober 2017 · 0 Kommentare · Aktuell, Kultur
Dort, wo es nichts zu sehen gibt…

Dort, wo es nichts zu sehen gibt…

Von Margaretha Mazura. Werbung, Vogelscheuchen, Le Corbusier, Kino, Akrobaten, Handwerker, Kirchendiener & Nonnen, Pferde, Schafhirten, Okkultismus, Boote & Eisenbahn, England, Ärzte, eine Voodoo-Puppe, Zigeuner, Hausmeister, Gassenkinder & Strassenmusiker, die Bergwelt, Auvergne, Picasso, Clochards. Und immer wieder Paris, die Strassen, die Cafés, die Pariserinnen, Juliette Greco, Friseusen, eine Stadt in den…

10. Oktober 2017 · 0 Kommentare · Aktuell, Kultur
jazzathome 2017 in Mechelen

jazzathome 2017 in Mechelen

Von Ferdinand Dupuis-Panther. Am Tag des offenen Denkmals hatten wieder einige Mechelner Bürger ihre Privatanwesen als Spielstätten zur Verfügung gestellt. Wie im späten 19. Jahrhundert die bürgerlichen literarischen Salons gang und gäbe waren, so scheint es zurzeit ein Wiederaufleben von Hausmusik zu geben. Es gab Gelegenheit für intime Konzerte in…

26. September 2017 · 0 Kommentare · Kultur