Artikel von:fdp

Ein Besuch in der guten Stube von Mechelen

Ein Besuch in der guten Stube von Mechelen

Von Ferdinand Dupuis-Panther. Im Mittelalter war Mechelen, die Stadt an der Dijle, Umschlagplatz für Salz, Fisch, Wolle und Hafer, aber auch für die Tuchwebereien bekannt. Die Blütezeit fiel mit der Regentschaft der Statthalterin Margarete von Österreich zusammen, die Mechelen zu ihrer Residenz machte und in den ersten drei Jahrzehnten des…

12. März 2017 · 0 Kommentare · Ratgeber
Moker – der Schmiedehammer hat wieder zugeschlagen

Moker – der Schmiedehammer hat wieder zugeschlagen

Von Ferdinand Dupuis-Panther. Der Schmiedehammer, nichts weiter bedeutet Moker in der deutschen Übersetzung, das sind Mathias Van de Wiele (guitars & alto horn), Jordi Grognard (tenor saxophone, clarinets & bansuri), Bart Maris (trumpet & electronics), Lieven Van Pee (bass & electronics), und Giovanni Barcella (drums). Nun saust der Hammer mit…

22. Januar 2017 · 0 Kommentare · Kultur
Jazz im Duo

Jazz im Duo

Von Ferdinand Dupuis-Panther. Dave Brubeck, Van Heusen, Martino … – klangvolle Namen in der Geschichte des Jazz und zugleich eine Herausforderung sich mit diesen Giganten des Jazz auseinanderzusetzen. Das gelingt dem Duo Carlo Nardozza und Christophe Devisscher in ganz eigener Weise. Die Kunst scheint dabei, Nähe und Ferne zum Original…

22. Januar 2017 · 0 Kommentare · Kultur
St. Niklaas – mehr als nur der größte Marktplatz Belgiens

St. Niklaas – mehr als nur der größte Marktplatz Belgiens

Von Ferdinand Dupuis-Panther. St. Niklaas – nie gehört, werden viele antworten, die nach dem Städtchen vor den Toren Antwerpens gefragt werden. Doch das Städtchen ist einen Besuch wert: Der Grote Markt ist mit mehr als drei Hektar Fläche der größte Marktplatz Belgiens, zu dem seit 1513 an jedem Donnerstag die…

4. Dezember 2016 · 0 Kommentare · Tourismus
Wie wäre es mal mit SCHNTZL?

Wie wäre es mal mit SCHNTZL?

Von Ferdinand Dupuis-Panther. In der belgischen Jazzszene gibt es eine Reihe von Musikern, die als Grenzgänger unterwegs sind und keine Berührungsängste mit verschiedenen Genres haben. Sie sind die „Jungen Wilden“. Zu diesen gehört auch das Duo SCHNTZL, bestehend aus dem Pianisten Hendrik Lasure und dem Drummer Casper Van De Velde….

1. Dezember 2016 · 0 Kommentare · Kultur
Kari Antila & Peter Hertmans: „Guitar Stories“, Seventh String Music

Kari Antila & Peter Hertmans: „Guitar Stories“, Seventh String Music

Von Ferdinand Dupuis-Panther. Im Mittelpunkt der Einspielung stehen die beiden Gitarristen Kari Antila – aus Finnland stammend, aber in Gent lebend und unterrichtend, und Peter Hertmans, die das vorliegende Album mit einem Duett eröffnen. Dabei spielen sie „Estate“, eine Komposition von Bruno Martino.  Im Original singt Bruno Martino zu Piano-…

10. November 2016 · 0 Kommentare · Aktuell, Kultur
Neerpelt – hier klingt der Wald ganz anders

Neerpelt – hier klingt der Wald ganz anders

Von Ferdinand Dupuis-Panther. Es gibt Orte in Belgien, von denen die wenigsten schon je gehört haben. Ja, auch abseits der flämischen Kunststädte wie Brügge, Gent und Antwerpen sowie Lier und Mechelen oder Tongeren gibt es Interessantes zu entdecken, vielleicht auch auf einer Radtour durch Limburg. Dabei kann man sich auf…

2. Oktober 2016 · 0 Kommentare · Aktuell, Belgien, Kultur
Mechelen: Jazz im Denkmal

Mechelen: Jazz im Denkmal

Von Ferdinand Dupuis-Panther. Am Tag des offenen Denkmals konnte man im Rahmen des Festivals jazzathome drei Konzerte an 24 Orten besuchen, die in der Regel sonst nicht zugänglich sind, sieht man zum Beispiel vom Jazzklub Jazz-Zolder ab. Viele der Konzerte drehten sich um das Thema Swing, das Motto des diesjährigen…

13. September 2016 · 0 Kommentare · Belgien, Kultur
La Hulpe: eine grüne Oase und das Werk von Jean-Michel Folon

La Hulpe: eine grüne Oase und das Werk von Jean-Michel Folon

Von Ferdinand Dupuis-Panther. Für die Brüsseler  ist die Domäne Solvay in La Hulpe eine grüne Oase, die gerade an Wochenenden zu ausgedehnten Spaziergängen, zum Picknick oder zum Besuch der Ausstellung der Werke von Jean-Michel Folon in der Fondation Folon animiert. In La Hulpe lebte bis zu seinem Tod auch der…

4. September 2016 · 0 Kommentare · Tourismus
Symmetrie, Rhythmus und serielle Melodie: Pierre de Surgères

Symmetrie, Rhythmus und serielle Melodie: Pierre de Surgères

Der in Brüssel beheimatete Pianist Pierre de Surgères bildet zusammen mit dem umtriebigen Drummer Teun Verbruggen und dem Bassisten Félix Zurstraessen ein klassisches Jazz-Trio. Mit diesem hat er ein Album eingespielt, auf dem ausschließlich seine eigenen Kompositionen zu hören sind, angefangen bei „Olive Nocturne“ und „Far, Far, Away“ – der…

2. August 2016 · 0 Kommentare · Aktuell, Freizeit
Der blaue Vogel und nicht die blaue Blume

Der blaue Vogel und nicht die blaue Blume

Von Ferdinand Dupuis-Panther. „The title of the album is a reference to the praised film by director Gust Van den Berghe. Bisceglia always thought the story of Blue Bird to be very intriguing and was inspired by the film’s cinematographic atmosphere.“ So liest man es, schlägt man die Homepage des…

14. Juli 2016 · 0 Kommentare · Aktuell, Kultur
Avantgarde-Jazz aus Gent: Keenroh

Avantgarde-Jazz aus Gent: Keenroh

Der Flötist Daelman und der Pianist Troch – sie sind Keenroh – haben es sich auf ihre Fahnen geschrieben, beschränkt auf zwei ganz unterschiedliche Melodie- und Harmonieinstrumente das Fahrwasser der improvisierten Musik zu suchen und dazu auch andere Musiker jeweils zu einer Bootsfahrt einzuladen. 2014 gewann das Duo den  Young…

14. Juni 2016 · 0 Kommentare · Aktuell, Kultur
Über Jazz, Tree-hoo … im Gespräch mit dem belgischen Jazzgitaristen Alain Pierre

Über Jazz, Tree-hoo … im Gespräch mit dem belgischen Jazzgitaristen Alain Pierre

Von Ferdinand Dupuis-Panther. Ich traf mich mit dem in Brüssel beheimateten Jazzgitarristen Alain Pierre für das Interview am Rande der Jazzahead 2016 in Bremen. Alain Pierre hat seine ersten Lebensjahre in Deutschland verbracht. Nach der Übersiedlung seiner Eltern nach Belgien war er bis zu seinem 16. Lebensjahr regelmäßig bei seiner Großtante…

5. Mai 2016 · 0 Kommentare · Archiv, Belgien, Kultur