Weihnachtsspeck

Alle reden von Weihnachten, und dann reden alle von Corona. Alle? Von Corona oder so ist hier jedenfalls nicht die Rede. Die Reise nach Deutschland zum 24. fällt aber aus, und damit auch die Zubereitung der Brüsseler Weihnachtspastete, die von der heimattreuen Familie seit langem traditionell verlangt und verzehrt wird. Ein Fest mit Verwandten und Bekannten auf Zoom, bei dem sich zum Schluss alle mit eigenem Wein zuprosten und nach Abschaltung der Webverbindung gruppenlos betrinken, wurde ebenfalls wegen emotionaler Mängel abgesagt. Reden wir also vom eigentlichen Problem des Lockdowns. Wir futtern jetzt einsam und zu viel. Und auch der Verfasser dieses hat irgendwie schon wieder an Gewicht gewonnen. Nächstes Weihnachten wird alles besser: dann essen wir wieder alle zusammen – aber nur Salat.

Einen Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.