Steuern sparen – Streit vermeiden

Von Heide Newson.

Alle waren ganz Ohr, als in Zusammenarbeit mit der Ständigen Vertretung, der Deutschsprachigen Gemeinschaft und der Deutsch-Belgisch-Luxemburgischen Handelskammer (Debelux) das von Christoph Weling verfasste Buch „Erbschaft in Belgien verstehen und planen“, in Brüssel vorgestellt wurde. Soviel ist sicher: die Veranstaltung zu diesem komplexen Thema wurde als alles andere als eine trockene Materie empfunden. Das hatte schon etwas damit zu tun, dass es dem Eupener Notar, Jahrgang 1981, perfekt gelang, das belgische Erbrecht schlüssig und verständlich zu erklären.

Wer setzt sich schon gerne mit dem eigenen Tod auseinander? Wir neigen dazu, dieses Thema eher zu verdrängen, weil es an unsere eigene Vergänglichkeit erinnert,“ sagte Oliver Paasch, Ministerpräsident Ostbelgiens in einer kurzen Ansprache. Aber wenn man in Sachen Erbschaftsplanung nichts unternehme, dann werde das Gesetz bestimmen, wer die Erben sein, und auf welchen Teil ihres Vermögens diese Erben einen Anspruch haben würden. Und auch die Erbschaftsteuer, die die Erben einmal zahlen müßten, könne man auf ganz legale Weise senken, indem das Erbe vor dem Tod durch Vermögensübertragungen gesenkt werde.

All das sei nicht so einfach, und bedürfe einer fundierten und ausgeklügelten Beratung, die man sich zu gegebener Zeit bei einem Steuer-oder Bankberater, Rechtsanwalt oder Notar nach seiner freien Wahl einholen solle.

Weiter sagte Paasch, dass es dem Autor in dem Buch, einem Ratgeber zur Erbschaftsplanung, perfekt gelungen sei, eine lesbare und verständliche Einstiegshilfe in dieses komplexe Thema zu schaffen. Damit hat das Werk alle Chancen, zu einem Verkaufsschlager zu werden. Lange ist den Deutschen, die in Belgien wohnen bleiben wollen, nicht mehr ein so maßgeschneiderter Kompendium vorgelegt worden

Das von Notar Christoph Weling verfasste Buch, so war vom GrenzEcho-Verlag zu vernehmen, habe das Ziel, zur Einschätzung der eigenen Situation zu verhelfen, und alle von der Wichtigkeit einer Erbschaftsplanung zu überzeugen.

Vermeiden Sie Doppelbesteuerungen!

Auch der Vergleich Belgien-Deutschland, der die zahlreich erschienenen deutschen Teilnehmer besonders interessierte, wurde während der Veranstaltung thematisiert. In diesem Zusammenhang wies der Autor auf das Risiko der möglichen Doppelbesteuerung hin, und erteilte Lösungsvorschläge für Grenzgänger.

Und wer alles richtig machen will, sollte gut informiert sein, um die richtigen Entscheidungen treffen zu können, so das Fazit im Anschluss an die Buchausstellung „Erbschaft in Belgien verstehen und planen.“

Einen Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.