„No Jobs on a dead Planet“

Von Jürgen Klute.

Eigentlich finden die Brüsseler Klima-Demos donnerstags statt. Da aber an diesem Freitag weltweit Klima-Märsche stattfanden, haben die belgischen Schülerinnen und Schüler ausnahmsweise mal am Freitag protestiert. Laut Polizei haben rund 7.500 Menschen an der Klima-Demo vom 24. Mai in Brüssel teilgenommen.
Die Demonstranten starteten am Gare Centrale und führte vorbei an Botanique, Place Rogier und dem Gare du Nord hin zum Thurn und Taxis-Gelände. Dort erwartete die Teilnehmenden ein Musikfestival mit mehreren Bands.
Anfangs nahmen an den Schüler-Demos für eine andere Klima-Politik vor allem Schüler und Schülerinnen teil. Mittlerweile hat sich der Kreis der Teilnehmer deutlich ausgeweitet: Großeltern fürs Klima, Gewerkschafter und mehrere Berufsgruppen sowie NOGs hatten eigene Blöcke auf der Demo. Und auch Politiker – vor allem aus dem grünen Spektrum – haben sich dem Klima-Marsch der Schüler angeschlossen. Der Europäische Gewerkschaftsbund (EGB / ETUC), an dessen Gebäude die Demo vorbeizog, unterstützte das Anliegen der Schüler*innen mit einem Plakat an der Hausfassade: „No Jobs on a dead Planet – Workers support Climate Action“.
Im Blick auf die belgischen Wahlen und die EU-Wahl am 26. Mai forderten etliche Transparente dazu auf, die Wahlen zu einer Klima-Wahl zu machen. Immer wieder wurde betont, dass der Fortschritt des Klimawandels sofortiges Handeln erfordere. Stärker als bei früheren Demos kam diesmal die soziale Seite einer verschärften Klima-Politik zur Geltung. So hieß es auf einem Transparent „I wanted to travel by train – but my wallet preferred the plane: 50 vs. 250“.
Wie auch bei den anderen Klima-Märschen in Brüssel waren die Transparente mit viel Engagement und Kreativität meist selbst gestaltet. Das gute Wetter und verschiedene Musikgruppen im Demonstrationszug sorgten für eine großartige Stimmung – trotz des dramatischen Anlasses. Die Zahl von 7.500 Teilnehmenden lag übrigens niedriger als bei früheren Demos. Das dürfte daran gelegen haben, dass diesmal in mehreren belgischen Städten und eben nicht nur zentral in Brüssel demonstriert wurde.
Diese Demo war der 20. Klima-Marsch in Brüssel. Allerdings soll es vorerst die letzte Schüler*innen-Demo vor den Abschlussprüfungen sein.

Einen Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.