Mehr als 100 Konzerte und alle gratis

Von Sven Parthie.

Unter dem Motto „Discover Jazz“ findet vom Freitag 24. bis Sonntag 26. Mai wieder das „Brussels Jazz Weekend“ statt. Mit über 300.000 Besuchern und über 100 Konzerten ist es eines der größten Jazz Festivals Europas. Headlinerin ist am Freitagabend Viktor Lazlo (Foto) auf dem Grand Place.

Getreu des Mottos steht das Entdecken im Vordergrund. So können auf den 8 Bühnen unterschiedlichste Jazz- und Musikstile erkundet werden: Traditioneller Jazz am Place St. Catherine, World Music in Ixelles, Elektronischer Jazz am Place Luxembourg oder die Headliner am Grand Place. Bei den Indoor-Konzerten in über 50 Clubs, Konzerthallen und Bars lassen sich nicht nur europäische und internationale MusikerInnen in oft intimer Atmosphäre erleben, es lädt auch zum Erschließen neuer Lokalitäten ein. Denn neben den bekannten Clubs wie dem Sounds Jazz Club, dem l’Archiduc, dem Music Village oder den Bars wie dem Monk und Roskam, beteiligen sich auch ungewöhnliche Restaurants und Institutionen wie das Haus der Europäischen Geschichte, die Bibliothek Solvay oder das Theatre Royal de Toone an dem Event.

Abseits der Konzerte bietet das Festival auch drei unterschiedliche „Walking Routes“ durch Brüssel, die sich an den Veranstaltungsorten und Sehenswürdigkeiten orientieren. Das Jazz Weekend wird dabei nicht nur von der Region Bruxelles-Capitale, sondern auch von der Föderation Wallonie-Bruxelles sowie der flämischen Regierung unterstützt – womit die Bedeutung des Jazz in der belgischen Kultur unterstrichen wird. Darüber hinaus sponsort das Europäische Parlament die Bühne am Place Luxembourg. Das gesamte Programm und weitere Informationen: http://www.brusselsjazzweekend.be

Einen Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.