Lions Club startet Aktion Adventskalender 2014

lions-CharlemagneDer Lions Club Brüssel Charlemagne hat mit dem Verkauf seines Adventskalenders 2014 begonnen. Bereits zum 5. Mal seit 2010 lanciert dieser einzige deutschsprachige Lions Club in Belgien diesen deutschen Weihnachtsbrauch für wohltätige Zwecke. Bisher konnte der Club mit dieser Aktion jährlich rund 15000 Euro einnehmen. Das Geld wurde an karitative belgische Einrichtungen im Grossraum Brüssel gespendet.

Der Erlös der diesjährigen Aktion Adventskalender soll wie schon im Vorjahr der angesehenen ASBL „La Cité Sérine“ zugute kommen. Diese Gesellschaft unterhält Therapiezentren für schwerkranke Kinder und Erwachsene nach einem Krankenhausaufenthalt. Konkret soll mit den diesjährigen Einnahmen ein kindergerechter Therapie- und Gemeinschaftsraum in der „Cité Sérine II“ in Schaerbeek gefördert werden.

Tombola mit 78 attraktiven Preisen

Bei dem graphisch wieder schön gestalteten Kalender ist hinter den Türchen keine Schokolade versteckt. Vielmehr werden jeden Tag einige attraktive Preise verlost. Großzügige Sponsoren haben insgesamt 78 Preise aller Art gestiftet; darunter sind Laptops, Reisen, Einkaufsgutscheine und viele andere wertvolle Sachpreise. Jeder Kalender hat seine eigene Losnummer. An jedem der 24 Adventstage werden mehrere Preise verlost. Auf der Webseite des Club können die Käufer dann checken, ob ihnen das Glück hold war.

Die 30 Clubmitglieder wollen wieder möglichst alle 3000 in Deutschland gedruckten Adventskalender zu je 6 Euro verkaufen. Dies geschieht auf Weihnachtsmärkten, in Firmen, in den EU-Behörden, bei der NATO, in den Landesvertretungen und in einigen Geschäften. Wie es sich in Brüssel gehört, sind die Erläuterungen auf dem Kalender in vier Sprachen.

Die Aktion des LC Brüssel Charlemagne steht wieder unter der Schirmherrschaft des deutschen Botschafters Dr. Eckart Cuntz und seines österreichischen Kollegen Dr. Karl Schramek. Zum ersten Mal unterstützen auch der Schweizer Botschafter Bénédict de Cerjat und der Ministerpräsident der Deutschsprachigen Gemeinschaft, Oliver Paasch,
die Aktion. Bei so viel Prominenz müsste der Erfolg eigentlich garantiert sein.

Motto des Präsidenten: Integration mit Spaß

Der Lions Club Brüssel Charlemagne hat inzwischen auch einen neuen Präsidenten. Auf der jüngsten Jahreshauptversammlung wurde Matthias Munny zum Präsidenten für ein Jahr bestimmt. Der Banker ist Nachfolger des EU-Beamten Wolfgang Bärwinkel. Munny hat sein Mandat unter das Motto „Integration mit Spaß“ gestellt. Er forderte die Mitglieder auf, sich einzubringen und mit voller Kraft Gutes zu tun. Damit entspricht er ganz dem Leitspruch der Lions Clubs weltweit, der da lautet: „We Serve“.

Nicht zuletzt will Munny weitere Mitglieder für seinen Club gewinnen. Unter den tausenden Deutschen und Deutschsprachigen im Großraum Brüssel müsste es dafür eigentlich ein großes Potential geben. Allerdings müssen die Mitglieder einiges an Zeit (und Geld) mitbringen.
E-Mail-Adresse: matthias.munny@abfin.be
http://www.lions-bruessel-charlemagne.be/

Egon C. Heinrich

Einen Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.