Lauter wichtige Informationen

20.06.13aDas Generalsekretariat der Benelux in Nimwegen präsentierte am 19. Juni 2013 die neue Benelux-Website für Grenzpendler aus den Niederlanden, Belgien und Nordrhein-Westfalen.

Das überarbeitete Internetportal Öffnet externen Link in neuem Fensterwww.grenzpendler-info.de bietet Grenzpendlern einen zentralen Einstieg in die vorhandenen Informationen verschiedener Instanzen in den drei Ländern. Mithilfe eines einfachen Knopfdrucks führt es Grenzpendler, die in Belgien, den Niederlanden oder Nordrhein-Westfalen arbeiten, zu Webseiten über soziale Sicherheit, Arbeits- und Steuerrecht. So bietet es Antworten auf ihre Fragen zu den Unterschieden der Rechtsvorschriften in den beteiligten Ländern und verlinkt zu Partnerwebsites. Zusätzlich zu den persönlichen Beratungsstellen in den Ländern und Partnerregionen bedeutet der neue digitale Knotenpunkt eine Verstärkung der in den Informations- und Beratungsstellen verfügbaren Informationen.

Die Website entstand durch Verknüpfung der zwei bereits bestehenden Benelux-Websites für Grenzpendler entlang der belgisch-niederländischen und niederländisch-nordrhein-westfälischen Grenze. Das zusammengelegte Internetportal wurde im Auftrag der belgischen Ministerin für soziale Angelegenheiten und Volksgesundheit, Laurette Onkelinx, dem Minister für Arbeit, Integration und Soziales des Landes Nordrhein-Westfalen, Guntram Schneider, und dem niederländischen Minister für soziale Angelegenheiten und Beschäftigung, Lodewijk Asscher, entwickelt. Das Internetportal wird durch das in Brüssel ansässige Generalsekretariat der Benelux verwaltet und inhaltlich unterhalten werden.

„Ich bin davon überzeugt, dass wir mittels der Bereitstellung guter digitaler Informationen für Grenzpendler einen Beitrag zur Förderung der grenzüberschreitenden Arbeitsmobilität leisten“, so Jan van Laarhoven, Generalsekretär der Benelux.

Die Website wird bald um einen luxemburgischen Teil erweitert werden. Die Offenlegung der Informationen für Grenzgänger ist nur eine der Aktivitäten, mittels derer die Benelux ihre Aufgabe der Förderung grenzüberschreitender Zusammenarbeit umsetzt.

Autor: Nick van Haver, Fotos: Nick van Haver

Einen Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.