Karnevalstreiben: Pummel Pam trifft Emmett Brown

Von Miriam Pankarz.

Gehören Sie zu den Glücklichen, die eine Karte für die Karnevalsparty in der Landesvertretung NRW bekommen haben? Dann gratulieren wir Ihnen ganz herzlich. Belgieninfo möchte Sie in diesem Jahr bei Ihrer alles entscheidenden Frage – „Was ziehe ich bloß zur Karnevalsparty an?“ – nicht im Regen stehen lassen und Sie in jeglicher Art unterstützen. Lassen Sie sich inspirieren und tauchen Sie mit uns ein in die Welt der skurrilen Karnevalskostüme. Frei nach dem Motto: „In diesem Jahr gehe ich mal nicht als Pirat!“

Denn geentert wurde im vergangen Jahr schon genug und auch als Sträfling haben Sie doch nicht immer die beste Figur gemacht. Die farbige Perücke ist ausgefranst und das olle Prinzessinnen-Kostüm passt nun wirklich nur noch Ihrer Tochter. Die hiesige Welt des Internets bieten viele schöne Kostüme an, vielleicht ist ja auch etwas für Sie dabei? Wir haben mal ein paar Ideen zusammengestellt:

Reiten Sie doch einfach mal auf einem aufblasbaren Einhorn durch die tanzende Menge oder lassen Sie sich von einem Frosch oder direkt als Rotkäppchen vom bösen Wolf Huckepack tragen! Natürlich sind auch diese Wesen nur aufblasbare Begleiter. Diese Kostüme verhindern leider – oder glücklicherweise – keine körperlichen Kontakte zu anderen Mitfeiernden. Dafür piekt das Horn vom Einhorn nicht.

Verwandeln Sie sich doch in Pummel Pam aus Baywatch und suchen Sie sich einen alternden David Hasselhoff, der gemeinsam mit Ihnen durch die Menge hechtet, um das runterfallende Bierglas zu retten! Nicht zu vergessen das Sexy Stripper Shirt, das Sie mal wie Adonis erscheinen lässt. Wer keine langen Anzieh-Arien mag, schlüpft einfach in das Bacon Kostüm. Wirklich zum Anbeißen sind Sie aber darin nicht.

Schräge Filmfiguren

Wer es lieber freizügig mag, geht als Frank N’Furter aus der „Rocky Horror Show“. Um in der Welt des Films zu bleiben, können Sie sich auch so richtig schön böse als Alex aus „Blockwerk Orange“ oder total verrückt als Doctor Emmett Brown aus „Zurück in die Zukunft“ verkleiden. Diese Kostüme sind anziehend und abstoßend zugleich.

Die Damenwelt kann als Peggy Bund aus „Eine schrecklich nette Familie“ gehen, aber der Laufstil muss vorher gut geübt werden oder als Mina Wallace aus „Pulp Fiction“, auch hier sollten Sie Ihren Tanzstil unbedingt vor dem Spiegel der Rolle entsprechend anpassen. Ihr Mann, Gespiele, Lebenspartner, Sohn könnte ganz locker als Vincent Vega neben ihnen grooven.

Auf ins Gruppenkostüm

Gruppenkostüme werden ja auch immer beliebter. In Erinnerung an die alten GameBoy Zeiten verwandeln Sie sich in Tetrisfiguren. Im Lauf des Abends können Sie getrennt oder zusammen stehen und einfach verschiedene Kombinationen bilden. Mit akrobatische Stapeleinlagen ziehen Sie gewiss alle Blicke auf sich. Oder was halten Sie von einer schicken Latzhose? Die Minionsfiguren aus den „Einfach unverbesserlich“-Filmen bieten hier eine gute Vorlage. In der Rolle können Sie auch so kluge Sachen wie „Biegeu“ oder „Banana“ sagen. Wenn Ihr Gegenüber Sie nur entgeistert anschaut, suchen Sie sich schnell einen Gleichgesinnten, dann können Sie gemeinsam Unsinn reden.

Und da wir ja in Belgien leben, kann man auch gerne als Pommestüte oder als übergroßes Bierglas gehen. Diese Kostüme sind auf Dauer ein bisschen warm, sind aber bestens für den Straßenkarneval geeignet. Falls ein Ausflug ins schöne Rheinland geplant ist?!

Wir wünschen ihnen viel Spaß und Erfolg beim Bützen.

 

Tags: Karneval

Einen Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.