Jacques Delors – Ehrenbürger Europas mit besonderen Verdiensten um die deutsche Einheit

Von Jan Kurlemann

Der Europäische Rat der Staats- und Regierungschefs hat auf seiner Tagung in Brüssel entschieden, Jacques Delors, dem früheren Präsidenten der Europäischen Kommission, für seine Verdienste um die europäische Zusammenarbeit den Titel des „Ehrenbürgers Europas“ zu verleihen. Der andere lebende Ehrenbürger Europas ist Helmut Kohl.

25 Jahre nach der deutschen Einheit ist der richtige Moment, daran zu erinnern, wie sehr sich Jacques Delors von Anfang an gegen viele Widerstände für die Einigung und die Einbeziehung der DDR in die Europäische Union eingesetzt hat.

Zwei europäische Politiker mit Helmut Kohl auf dem Reichstagsbalkon

Zusammen mit dem damaligen Bundeskanzler stand Delors vor 25 Jahren am Abend des 3. Oktober 1990 auf dem Balkon des Reichstages in Berlin, um die deutsche Einheit festlich zu begehen. Einziger ausländischer Politiker als Gast auf dem Balkon war neben ihm Enrique Barón Crespo, Präsident des Europäischen Parlaments. Er hatte dazu beigetragen, dass die europäische Gesetzgebung nach zwei Lesungen im Europaparlament fristgemäß in der früheren DDR eingeführt werden konnte.

Deutsche Flaggen und Europaflaggen

Wer dabei war, erinnert sich: Nicht nur ein Meer von deutschen Fahnen deckte den Vorplatz des Reichstages, sondern auch viele europäische Flaggen mit zwölf Sternen auf blauem Grund wurden eifrig geschwenkt.

Am 20. Juli wird Jacques Delors neunzig Jahre alt. Schon jetzt alles Gute!

Einen Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.