Freddy Derwahl 70

freddy-derwahlVon Rudolf Wagner

Freddy Derwahl, der vielleicht bekannteste belgische Schriftsteller, Dichter und Journalist, der seine Empfindungen, Erfahrungen und Kenntnisse in deutscher Sprache niederschreibt, feierte gerade seinen 70. Geburtstag. Für Belgieninfo.net hat er häufiger Beiträge verfasst, und wir sind dankbar für seine uneigennützige Mitarbeit in einem Verein, dessen „ausländische“ Mitglieder Belgien – und speziell Ostbelgien – erst kennenlernen mussten.

Die dreiteilige Serie „Belgien, ein Zufallsprodukt“ hat uns und unseren Lesern die schwierige Geburt unseres Gastlandes und Gründe für die auseinander strebenden Landesteile nahe gebracht. Die belgisch-deutsche Kollaboration während des 2. Weltkrieges hat Derwahl nie, so wie andere, nicht zur Kenntnis nehmen wollen; er hat gesehen, wie Familien implodierten und 1945 Selbstjustiz und Ungerechtigkeit möglich waren. Das war bester Journalismus und Teilhabe an einem Selbstverständnis, das ihm nicht unbedingt Freundschaften brachte. Und doch bewies er sich aus deutscher Sicht als grenzüberschreitender Chronist, der für seine belgische Heimat den Kampf gegen die alten Dämonen aufnahm.

Der Nachruf auf Königin Fabiola, in zwei Stunden geschrieben, zeigte in belgieninfo.net noch einmal Derwahls erstaunliche – auch kritische – Fähigkeit, sich in Menschen einzufühlen. Die Frage, wie man den Tod überwinden kann, hat ihn nach langer eigener Krankheit näher an den Glauben herangeführt, wovon seine letzten Bücher, aber auch Gedichte Zeugnis ablegen. Das große Publikum hat ihn dabei nicht mehr wie früher begleitet. Wir sagen dennoch: Alles Gute zum Geburtstag! Danke für alles! Und: Ad multos annos!

Mehr über Freddy Derwahl bei

http://ostbelgiendirekt.be/vergoettert-und-verschmaeht-freddy-derwahl-70-jahre-alt-114844

 

Einen Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.