Lade Veranstaltungen

« Alle Veranstaltungen

  • Diese Veranstaltung hat bereits stattgefunden.

„Europas mühsamer Weg zum Friedenskontinent“

Oktober 17 18:30

Die belgisch-deutsche Gesellschaft freut sich,  Ihnen die anliegende Einladung zu der Vorstellung des Buches „Europas mühsamer Weg zum Friedenskontinent“ mit Gerd Mammitzsch am 17.10.2018 um 18.30 Uhr zu übermitteln.

Veranstaltungsort:

Konrad Adenauer Stiftung Bureau Européen- Europabüro 11 Avenue de l´Yser 1040 Bruxelles/ Brüssel

 

Was macht Europa aus? Ist Europa mehr als ein Markt und wenn ja, was verbirgt sich hinter

europäischen Werten? Eine Antwort auf diese Fragen erhält nur, wer den Blick zurück wagt.
Denn die Vergangenheit zu kennen heißt die Zukunft zu verstehen.
 

Mit „Europas mühsamer Weg zum Friedenskontinent“ liegt ein Geschichtsbuch vor, das

diesen Blick zurück auf verständliche und zugleich sehr fundierte Art und Weise möglich macht.
Von Karl dem Großen über den Wiener Kongress und den Weltenbrand der beiden

Weltkriege, bis hin zum vereinten Europa und den neuesten Entwicklungen wie dem Brexit

werden historische Sachverhalte in ihren Eigenarten beschrieben und in Zusammenhang gebracht. 

Eine Bereicherung für jeden, der an der anschaulich erzählten Geschichte Europas interessiert ist!

 

Gerd Mammitzsch

Was es bedeutet, ein Europäer zu sein, ist in der DNA von Gerd Mammitzsch praktisch festgeschrieben. Ende 1938 in Leipzig geboren, verbrachte er dort seine Kindheit und die ersten Schuljahre. Dann zog seine Familie nach Süddeutschland, wo Gerd Mammitzsch auch das Abitur machte und schließlich eine kaufmännische Lehre absolvierte. Dank eines Stipendiums studierte er an der University of Cambridge zwei Semester Englisch. Es folgte eine zweijährige Ausbildung für Auslandseinsätze in einem in London ansässigen international tätigen Unternehmen mit Schwerpunkt Afrika. Diese Zeit war für Gerd Mammitzsch, der immer schon regen Anteil am Weltgeschehen genommen hatte, eine große Bereicherung. Vor diesem Hintergrund startete er seine berufliche Karriere im internationalen Geschäft.

Zur Unterstützung von Unternehmen bei der Erschließung von Auslandsmärkten war er mit dem Aufbau und der Führung von Vertriebsorganisationen zunächst in den Niederlanden (2 Jahre Amsterdam), dann in Belgien (5 Jahre Brüssel) und schließlich in Frankreich beauftragt. In Paris lebte und arbeitete er über 40 Jahre. Heute lebt Gerd Mammitzsch als Deutscher immer noch in Frankreich, in Saargemünd (oder Sarreguemines), einer kleinen französischen Stadt im Département Moselle in der französischen Region Grand Est, unmittelbar an der Grenze zum deutschen Bundesstaat Saarland, also im Herzen Europas.

Die Begegnungen mit Menschen aus den unterschiedlichsten Kulturkreisen, die Auseinandersetzungen mit verschiedenen Weltanschauungen und auch Glaubensrichtungen, ließen im Autor die Idee zu seinem Buch reifen. „Europas mühsamer Weg zum Friedenskontinent“ ist somit das Ergebnis von über 50 Jahre andauernden „Betrachtungen eines Europäers“.

 

 

Details

Datum:
Oktober 17
Zeit:
18:30