Erdbeben in Antwerpen

Panik in den sozialen Medien. „Erdbeben in Antwerpen“, „Apokalypse“, „Stürzt jetzt der Kennedy-Tunnel ein?“. Bleibt mal auf dem Boden, Leute. Das waren geplante Abbrucharbeiten mit Sprengstoff. Die Feuerwehr gab aber zu: das war etwas heftiger als erwartet.

Einen Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.