Eddy, „Toots“ und José

Von Egon C. Heinrich

Belgische Idole feiern 2010 Jubiläen

 

Eddy

Das relativ kleine, intern so zerstrittene Belgien hat immer wieder Künstler, Wissenschaftler, Diplomaten und Sportler von Weltgeltung hervorgebracht. Auf diese überragenden Persönlichkeiten ist dann die ganze Nation stolz, unabhängig von Sprachgrenzen und Ideologien. Dreien dieser nationalen Identifikationsfiguren werden in diesen Tagen adäquate Ehrungen zuteil.

Der mit dem Drahtesel

Zum 65. Geburtstag von Eddy Merckx wird am 14. Juni eine Sonderbriefmarke erscheinen. Sie zeigt den „größten Radrennfahrer aller Zeiten“ – so schreibt Le Soir – in Siegerpose vor dem Arc de Triomphe in Paris. Dies ist der Hinweis darauf, dass Eddy die Tour de France, das schwierigste Radrennen der Welt, fünfmal gewonnen hat. (Wie sich inzwischen gezeigt hat, kamen diese Siege auch mit Hilfe von Doping zustande.)

 

Jean Baptiste „Toots“ Thielemans

TootsZu Ehren des wohl besten und bekanntesten Mundharmonikaspielers der Welt im Bereich Jazz und U-Musik, Jean Baptiste „Toots“ Thielemans, hat die Brüsseler Cinematek dieser Tage sechs Filme gezeigt, in denen „notre Toots“ die Filmmusik gespielt hat. Der 88jährige denkt offenbar noch lange nicht an sein Abschiedskonzert. Er reist noch fröhlich zu seinen Konzerten von einem Kontinent auf den anderen.

Ein anderer „Trésor national vivant“ gibt dagegen im Alter von 70 Jahren seine Abschiedsvorstellung an der Königlichen Oper La Monnaie (De Munt). Zum runden Geburtstag des weltbekannten belgischen Bassbaritons José van Dam gibt es ab dem 4. Mai eine Neuinszenierung der Oper „Don Quichotte“ von Jules Massenet (1842-1912). Dies ist eine der Paraderollen des José van Dam, mit denen er seinen Weltruhm begründete. Gleichzeitig feiert der Sänger sein 50jähriges Bühnenjubiläum.

 

José van Dam

JoséNatürlich hat er nicht von Anbeginn an der Brüsseler Oper gesungen. Es ist „nur“ 30 Jahre her, dass José van Dam hier in der Titelrolle des „Don Carlos“ von Giuseppe Verdi debütierte. Seine internationale Karriere begann dagegen 1960. Der Sänger hat inzwischen alle großen Opernrollen an den meisten der großen Häuser der Welt interpretiert; er ist nicht nur ein überragender Sänger, sondern auch mitreißender Darsteller seiner Rollen. Seine Bewunderer – vor allem weiblichen Geschlechts – würden ihn sicherlich noch gerne einige Jahre auf der Bühne erleben wollen.

José van Dam kann auch auf eine langjährige überaus erfolgreiche Laufbahn als Konzertsänger zurückblicken. Seine Hauptrolle in dem Film „Le Maître de Musique“ von Gérard Corbiau ist bei Film- und Musikfreunden unvergessen. Zu seinen zahlreichen Auszeichnungen zählen u.a. der Ehrendoktor der Universität von Montreal und die Verleihung des Titels „Kammersänger“ durch den Senat von Berlin. König Albert II hat José van Dam in den Adelsstand erhoben.

Mit Unterstützung von Belgacom wird die Aufführung vom 8. Mai live auf eine Großleinwand auf den Grand Place übertragen. Public Viewing gibt es also nicht nur bei Fussballspielen. Gleichzeitig erfolgt eine Ausstrahlung auf dem Kultur-TV-Sender ARTE. Dies ist ein Beitrag zu den European Opera Days, für die José van Dam die Schirmherrschaft übernommen hat.

Ein Geburtstagskonzert der besonderen Art kredenzt La Monnaie ihrem Star in einem Konzert am 23. Mai. Es steht unter dem Titel “José van Dam & Friends“. Das Geburtstagskind wird dann mit und für seine Freunde singen. Das Überraschungsprogramm wird von den „Amis de la Monnaie“ unterstützt. Dieser Abend dürfte ohne Zweifel der Höhepunkt des Brüsseler Musiklebens 2010 werden.

 

Fotos: Michael Welsch-Pindter, Archiv

 

Die Oper „Don Quichotte“ wird vom 4. bis 19. Mai in La Monnaie aufgeführt. Im Oktober geht die Inszenierung dann für acht Aufführungen an das Teatro Massimo nach Palermo. Karten können reserviert werden über Tel. 070- 233939 oder www.lamonnaie.be, die Preise liegen zwischen 10 und 100 Euro.

Erstellt oder aktualisiert am 30. April 2010.

Tags: Musik

Einen Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.