Die neuesten Nachrichten von Gestern

110572_01Von Uli Alexander.

In Belgien war mal wieder viel los. Mit einem Zwinkern schauen wir auf die amüsantesten Pressemeldungen der letzten Woche. 

In Hasselt hat ein Schaffner sechs Fahrgäste im Zug vergessen, als er die Waggons abkoppelte.

Der Straßenfeger, der 168 Millionen bei EuroMillions gewonnen hat, erschien nicht zur Arbeit und ist nach Deutschland geflüchtet.

Sodexo kriegt eine Buße in Höhe von 280 000 Euro von der flämischen Regierung, weil die abgesprochenen Ziele bei der Umwandlung der Dienstencheques/titre-service in einen elektronischen Service nicht erreicht werden. Ein Problem: Das Online-Formular akzeptiert nur Vornamen mit drei oder mehr Buchstaben. Das fanden Jo und An gar nicht toll, meldet De Morgen.

Wir haben bereits in unserer Kategorie „Frisch frittiert“ vom Hundepool in Charleroi berichtet. Viele Medien haben das Thema aufgegriffen, unter anderem der RTBF.

Das belgische Königspaar war unterwegs in die Mongolei, musste aber wegen einem Sturm nach China umgeleitet werden. Dumm nur, dass die zweite Crew ebendort in der Mongolei wartete, um dass Flugzeug zu übernehmen, berichtet die Gazet van Antwerpen.

Einen Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.