Die belgische Welt mit Kinderaugen sehen…

NiklasVon Miriam Thabea Pankarz. 

In den Sommermonaten rollen sie wieder durch die Straßen Brüssels, die großen Umzugswagen, die einfach ein paar Leben mitsamt Mobiliar in eine neue Stadt verpflanzen. Denn Brüssel ist eine Stadt mit einer unglaublich hohen Fluktuation. Für viele Familien ist Brüssel und das Land Belgien ein Lebensmittelpunkt auf Zeit.

2 – 5 Jahre sind der übliche Turnus für entsandte Mitarbeiter unterschiedlichster Aufgabengebiete. Die Brüsseler auf Zeit ziehen entweder zurück in ihr Heimatland oder gehen weiter in die Welt hinaus. Familien gehen, hinterlassen kleine Spuren, neue Familien kommen und versuchen sich in den kommenden Jahren in der neuen Wahlheimat einzuleben. Alle teilen das gleiche Schicksal, denn Willkommen heißen und Abschied nehmen gehört zum Leben in Brüssel dazu. Besonders hart trifft es dabei die Kinder, sollte man meinen, aber gerade sie gehen oftmals positiv mit dieser Lebenssituation um.

Belgieninfo.net hat sich zusammen mit der Internationalen Deutschen Schule Brüssel genau mit diesem Thema auseinander gesetzt. Hierbei kommen aber nur die Kinder zu Wort. Sie beschreiben ihr Leben in Brüssel und Belgien. Sie beschäftigen sich mit dem Thema Ankommen und Abschied nehmen, betrachten Belgien und kommentieren ihre Erfahrungen und Erlebnisse und schaffen es, auch die schwierigen und emotionalen Themen federleicht zu verpacken. Kinder sind meistens sehr pragmatisch und stellen sich gut auf die neue Stadt, neue Lebensumstände und Menschen ein. Egal ob die Kinder kommen, gehen oder dauerhaft in Belgien leben, alle haben ihren eigenen Blick auf ihr Umfeld. Kindliche Blickwinkel die Freude schenken, zum Nachdenken anregen und Mut machen.

Die belgische Welt einfach mit Kinderaugen sehen…. die unten stehende Galerie hilft dabei.

 

« 1 von 2 »

Ein Kommentar

  1. Beate Raether schreibt:

    Dieser Artikel spricht mir aus der Seele. Der Focus wird hier auf die wichtigsten Menschen überhaupt gelegt – auf unsere Kinder!!!
    Ja, wie sie auf unnachahmliche Weise mit Veränderungen und Umständen umgehen und eingebettet in ein familiäres Umfeld ihren Weg gehen.
    Die Kinder lassen ihre Umgebung
    davon profitieren. Es ist berührend, die einzelnen Briefe zu lesen. Einfach auch erfrischend und
    ehrlich. Danke an die Verfasserin für diesen Einblick in das wichtigste Kapitel unseres Lebens.
    Willkommen und Abschied.

Einen Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.