Aktuell, Kultur

David Hockney – der Farbenmagier der zeitgenössischen Kunst ab Oktober im BOZAR

Von Margaretha Mazura.

Beinahe 30 Jahre nach der ersten Ausstellung 1992 bietet das BOZAR diesen Herbst eine einzigartige Retrospektive des bald 84-jährigen Künstlers: die besten Werke 1954-2017 aus der Tate Sammlung und seine neusten iPad Zeichnungen. Margaretha Mazura wagt einen Blick auf den Grandseigneur der zeitgenössischen Kunst.

 David Hockney ist einer der bedeutendsten lebenden Maler. Am 9. Juli 1937 in Yorkshire geboren, war seine Neigung zur Kunst schon früh präsent. Er studierte in seiner Geburtsstadt am Bradford College of Art und danach am Royal College of Art in London. Als er 1964 nach Los Angeles ging, machte er Furore mit kalifornischem Lifestyle, der Europäern genauso unbekannt war wie dem eben angekommenen englischen Künstler, der von Sonne, Licht und – Swimming Pools überwältigt war.

Die Übertragungen seiner Eindrücke auf die Leinwand erzählen sublime Geschichten mit Pop-Art Elementen, die sich erst auf dem zweiten Blick erschließen. Denn das für David Hockney emblematisch gewordene Gemälde “The Splash” (“der Spritzer”) zeigt einen Swimming Pool, aus dem Wasser spritzt – die Ursache für den Splash sieht man nicht. Aber der Größe und Form nach ist klar, dass gerade jemand von gelben Sprungbrett ins Wasser gesprungen sein muss. Wer? Der Zuschauer mag rätseln, an attraktive Pool-Boys denken oder an eine liebevolle, diskrete Zueignung durch Abwesenheit…

Als David Hockney 1972 sein „Portrait eines Künstlers“ (auch: „Pool mit 2 Personen“) für 20.000 Dollar verkaufte, hätte er sich wohl im Traum nicht ausgemalt, dass es dereinst – 46 Jahre später – den höchsten Preis auf dem Kunstmarkt für ein Werk eines lebenden Malers erringen würde: 90,3 Millionen Dollar (2018).

Hockney malte Portraits, Doppelportraits (mit oder ohne Hund und Katze), immer auf seine, erkennbare Art naturalistisch, aber durch die Farbgebung abstrahierend. Wenn man seine Gemälde, meist großformatig, betrachtet, hat man eine unwiderstehliche Lust, darin einzutauchen: nicht nur ins türkisblaue Wasser der Swimming-Pools, sondern auch ins „large interior“ (1988), einen Loft-Raum von oben gesehen mit Flügel, Kamin, einem pinkfarbigen Recamier-Sofa und einem kleinen Tisch mit offenem Buch, grünem Apfel und einer Weinflasche; oder in den von der blauen Veranda aus gesehenen Urwald mit Grüntönen, deren Farbintensität nur mit kolumbianischen Smaragden verglichen werden kann. Die Vogelperspektive ist ein typischer Hockney-Blick, verbunden mit einer farbigen Fröhlichkeit, die er selbst auch in seiner Kleidung unterstreicht.

David Hockney ist ein Multitalent: er zeichnete, widmete sich ausgiebig der Photographie und kreierte auch Bühnenbilder für die MET New York. Sein natürliche Neugier macht auch vor „neuen“ Technologien nicht halt. Im COVID-Lock-down-Jahr 2020 verwendete er sein iPad für seine Natur-Bilder aus der Normandie unter dem berührenden Titel: „Denk daran: sie können den Frühling nicht abschaffen“ („Do remember they can’t cancel the spring“). Und die Bilder spiegeln dieses Credo mit aller Kraft der spriessenden Natur wider, ein hoffnungsvoller Farbtupfen in grauen Zeiten.

Die Doppelausstellung, eine Wanderausstellung in Zusammenarbeit mit Tate und der Royal Academy of Arts, wird nur in Brüssel gemeinsam gezeigt.

Praktische Hinweise:

DAVID HOCKNEY, 8.10.2021 – 10.1.2022

BOZAR, Rue Ravenstein 23, 1000 BRUSSELS

https://www.bozar.be/en/news/167463-your-visit-to-our-exhibitions

Di – So 10.00 bis 18.00 Uhr

TICKETS: Es muss vorreserviert werden: https://www.bozar.be/en/your-visit#tickets

Maskenpflicht!

Da die Garderoben geschlossen sind, keine großen Handtaschen oder Rucksäcke mitnehmen!

 

Bild 1: David Hockney in his Normandy studio, 24th February 2021, © David Hockney, Photo credit: Jonathan Wilkinson

Bild 2: Percy, David Hockney, „Mr. and Mrs. Clark and Percy“ 1970 – 1971, Acrylic on canvas, 84 x 120″, © David Hockney, Collection Tate, U.K.

 

 

 

Leave a Comment

Ihre E-Mail-Adresse wird veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.