Das ORF-Friedenslicht leuchtet in Brüssel

friedenslicht

Von Heide Newson.

Es war ein großer Moment, als die zwölfjährige Melanie Walterer aus Klam (Oberösterreich) das ORF- Friedenslicht nach Brüssel brachte. Es wurde im Berlaymont entzündet und an Mitglieder der Europäischen Kommission übergeben. Mehr als 250 Gäste, vornehmlich Oberösterreicher, nahmen am Abend das Symbol des Weihnachtsfriedens im Rahmen einer vorweihnachtlichen Feier im Hotel Metropole entgegen.

Seit nunmehr fünfzehn Jahren leuchtet das ORF-Friedenslicht in Brüssel. Dabei gehört es zur Tradition, unsere Landsleute einzuladen, um ihnen für ihre geleistete Arbeit zu danken,“ so Oberösterreichs Landeshauptmann Dr. Josef Pühringer. Sein besonderer Dank galt dem langjährigen Leiter des Brüsseler Büros, Gerald Lohnauer, der mit seinem kleinem Team seit vielen Jahren Großes leistet. In seiner Ansprache stellte Pühringer statt des Euro oder wirtschaftlicher Interessen das europäische Friedensmodell in den Vordergrund.

Der Frieden müsse von unten nach oben wachsen, und das gezündete Licht solle daran erinnern, dass jeder einzelne seinen Beitrag dazu leisten könne, sagte er. Mit Blick auf die Brüsseler Terroranschläge im Vorjahr zeigte sich Pühringer stark beeinduckt, wie die Belgier nach dem Motto „es muß weitergehen, sonst haben die Terroristen ihr Ziel erreicht“, mit der fürchterlichen Gewalt umgegangen seien.

Strahlende Kinderaugen, Weihnachtslieder und der Charme der Oberösterreicher, die eine der wohl schönsten Weihnachtstraditionen alljährlich in Brüssel zelebrieren, sorgten für eine vorweihnachtliche Atmosphäre pur.

Das Friedenslicht aus Bethlehem ist eine Aktion, die 1986 vom oberösterreichischen Landesstudio des ORF ins Leben gerufen wurde. Es erinnert in ganz Europa an die Friedensbotschaft, die in Bethlehem bei der Geburt Christi verkündet wurde. Und wie könnte man sich besser auf Weihnachten, das Fest der Liebe, einstimmen, als mit dieser Inspiration für Frieden und Besinnlichkeit sowie Gesprächen, die die Nächstenliebe in den Vordergrund stellen.

Einen Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.