Freizeit

Essen und Trinken in einem „sternenreichen“ Land

Essen und Trinken in einem „sternenreichen“ Land

Von Heide Newson. Die große EU-Politik spielte keine Rolle, Themen wie Wein, eine fachkundige sowie hübsche Weinkönigin, Tourismus, Gastronomie standen dafür im Mittelpunkt des stimmungsvollen „Weinsommers“, zu dem der Minister der Justiz und für Europa des Landes Baden-Württemberg, Guido Wolf, mehr als 350 Gäste in die Brüsseler Landesvertretung geladen hatte….

9. August 2017 · 0 Kommentare · Aktuell, Gastronomie
„Flowertime 2017“ mit Blumen, Obst und Gemüse und – Gastronomie

„Flowertime 2017“ mit Blumen, Obst und Gemüse und – Gastronomie

Von Heide Newson. Mehr als 100000 Blumen in unzähligen Varianten, 19 belgische Floristen, drei Blumen- und Obstteppiche, ein malerisches Rathaus, geschmückt mit kreativen Blumenarrangements, sowie Obst- und Blumenstände rund um die Grand´Place sind die diesjährigen Ingredienzen von „Flowertime“, einem Event, das numehr in dritter Auflage stattfindet. Fünf Tage lang, genauer…

4. August 2017 · 0 Kommentare · Garten und Tiere
Belgisch lecker zum Nationalfeiertag: Krabben, Kartoffelstampf und Käse

Belgisch lecker zum Nationalfeiertag: Krabben, Kartoffelstampf und Käse

  Von Catherine Reckmann. Am 21. Juli ist Nationalfeiertag, ein schöner Anlass, um Freunde und Bekannte zum belgischen Menü einzuladen. Die belgische Küche ist urwüchsig und schwelgt in den Produkten des Landes: Fisch und Meeresfrüchte von der Küste, Kartoffeln und Gemüse sowie Fleisch aus der eigenen Landwirtschaft, originär belgischer Käse….

16. Juli 2017 · 0 Kommentare · Gastronomie
Die facettenreiche Welt von Rik Wouters

Die facettenreiche Welt von Rik Wouters

Von Ferdinand Dupuis-Panther. Das Werk des sehr jung verstorbenen, aus Mechelen stammenden Rik Wouters ist nicht geheimnisvoll. Es muss nicht dechiffriert werden, birgt keine Symbole oder Metaphern, sondern reflektiert schlicht das Leben des Künstlers und seiner Frau. Die Welt von Wouters ist überschaubar, mit welchem Medium – Aquarell, Radierung, Öl…

12. Juni 2017 · 0 Kommentare · Archiv, Kultur, Tourismus
„Die ha’m ja ’ne Meise bei der iDSB“

„Die ha’m ja ’ne Meise bei der iDSB“

Von Patrick Freyer & Julia Milis. Dutzende Vogelhäuser an Schulen ausliefern, Schüler zum Forschen anregen und gleichzeitig die Meisenpopulation untersuchen ist der Gedanke hinter Xperibird.be, einem von Google unterstütztem Projekt, welches das Königliche Belgische Institut für Naturwissenschaften im Frühjahr 2016 initiierte. Das erfolgreiche Projekt resultierte aus zwei Projekten des Naturkundemuseums…

1. Juni 2017 · 0 Kommentare · Archiv, Garten und Tiere
Rückenwind für die belgische Bierkultur

Rückenwind für die belgische Bierkultur

In wenigen Tagen werden Vertreter der UNESCO im Rahmen eines kurzen Festaktes das Zertifikat zur Anerkennung der Bierkultur in Belgien als immaterielles Kulturerbe der Menschheit offiziell an die Kulturminister Isabelle Weykmans (Deutschsprachige Gemeinschaft), Sven Gatz (Flämische Gemeinschaft), Alda Greoli (Französische Gemeinschaft) und den für immaterielles Kulturerbe zuständigen Ministerpräsidenten der Region…

12. Mai 2017 · 0 Kommentare · Archiv, Gastronomie
ParlonsCuisine – Französisch geht durch den Magen

ParlonsCuisine – Französisch geht durch den Magen

Von Angela Franz-Balsen. Tausende Expats gibt es in Brüssel – sie kommen und gehen. Anfangs müssen viele von ihnen lernen, den Alltag auf Französisch zu meistern. Etliche Newcomer haben zudem kaum Freunde und Bekannte, mit denen sie in der Freizeit etwas unternehmen können, zum Beispiel die Geheimnisse der Cuisine Franco-Belge…

23. April 2017 · 0 Kommentare · Gastronomie
„Belgien leidet, bleibt aber Leader“

„Belgien leidet, bleibt aber Leader“

Von Thomas Philipp Reiter. Frustrierender Abend für die Fans der Roten Teufel: In der Qualifikation zur Fußballweltmeisterschaft 2018 in Russland musste Belgien in Brüssel einen Punkt an Griechenland abgeben. Damit bleiben die Roten Teufel Tabellenführer ihrer Gruppe, dicht gefolgt vom gestrigen Gegner. Oder um es mit der italienischen „La Gazetta…

26. März 2017 · 0 Kommentare · Aktuell, Sport
Unser belgisches, blaues Wunder

Unser belgisches, blaues Wunder

(Red.) Der Hallerwald mit den blauen Hyazinthen-Teppichen bereitet sich auf einen Massenansturm der Naturliebhaber vor. Es werden zum ersten Mal kostenlos Pendelbusse ab dem Bahnhof Halle eingesetzt. Um die Pflanzen vor ihren Bewunderern zu schützen, empfangen im Wald Freiwillige die Besucher, andere bewachen die Wege. http://www.bruzz.be/nl/actua/hallerbos-bereidt-zich-voor-op-massa-bezoekers   Aus diesem Anlaß…

21. März 2017 · 1 Kommentar · Archiv, Garten und Tiere, Medien
In den Fußspuren von Ernest Claes

In den Fußspuren von Ernest Claes

Von Caitlynn Blommen. Ernest Claes war ein flämischer Schriftsteller, der durch sein Buch De Witte, das auf Deutsch „Flachskopf“ heißt, bekannt wurde. Er wurde in Zichem, einer kleine Stadt in der Provinz Flämisch-Brabant, geboren. Nicht weit davon entfernt arbeitete er in der Abtei von Averbode, wo sich auf dem Kirchhof…

8. März 2017 · 0 Kommentare · Archiv, Tourismus
Die schmelzende Geschichte der Eiscreme

Die schmelzende Geschichte der Eiscreme

Von Margaretha Mazura. Der Januar, wenn die Gefahr von Glatteis auf den Straßen lauert, ist vielleicht nicht der beste Monat, um im Mühlen- und Nahrungsmittelmuseum in Evere an Eis, Speiseeis, Eiscreme, oder Sorbet zu denken. Andererseits: Wer hat nicht gerne das Bild vom sommerlichen Süden vor Augen, wenn es draußen…

10. Januar 2017 · 0 Kommentare · Aktuell, Gastronomie
Anstoss in Brüssel

Anstoss in Brüssel

Von Thomas Philipp Reiter. Kurt Deswert ist als Autor bislang eher politisch-gesellschaftlicher Veröffentlichungen wie zum Beispiel über Brüsseler Lyrik in Erscheinung getreten („Vers uit Brussel – Nederlandse gedichten uit de hoofdstad“). Dies ist vor allem dem Umstand geschuldet, dass er für die Abgeordnete Carla Dejonghe im Regionalparlament tätig ist. Drei…

11. Dezember 2016 · 0 Kommentare · Aktuell, Archiv, Sport
St. Niklaas – mehr als nur der größte Marktplatz Belgiens

St. Niklaas – mehr als nur der größte Marktplatz Belgiens

Von Ferdinand Dupuis-Panther. St. Niklaas – nie gehört, werden viele antworten, die nach dem Städtchen vor den Toren Antwerpens gefragt werden. Doch das Städtchen ist einen Besuch wert: Der Grote Markt ist mit mehr als drei Hektar Fläche der größte Marktplatz Belgiens, zu dem seit 1513 an jedem Donnerstag die…

4. Dezember 2016 · 0 Kommentare · Tourismus