Fußball
Drucken|Kommentieren|

Von  Armin Möller

Zweiter Spieltag in der Jupiler-ProLeague

Club Brügge und Waregem feiern zweiten Sieg infolge

Nach dem zweiten Spieltag in der höchsten Spielklasse des belgischen Fußballs stehen der SV Zulte-Waregem und Club Brügge nun als einzige Teams ohne Punktverlust an der Spitze der Tabelle. Im spärlich besuchten Mambourg-Stadion von Charleroi schlugen die Brügger die Hausherren mit 0-1. Zulte-Waregem gewann zuhause gegen AA Gent mit 3-1.

 

Für Franky Dury, den Trainer des SV Zulte-Waregem, gab es am Wochenende ein Wiedersehen der besonderen Art. Mit AA Gent war sein Ex-Klub zu Gast im Regenbogenstadion von Waregem, das mit 8500 Zuschauern restlos ausverkauft war. Dury's Team spielte von Anfang an druckvoll, immer auf der Lauer nach einer schnellen Kontermöglichkeit. Bereits in der zehnten Minute zahlte sich die Angriffslust der Westflamen aus als Trajkovski das 1-0 für die Gastgeber erzielen konnte.

 

Obwohl AA Gent relativ viel Ballbesitz hatte, konnten die Spieler von Trainer Trond Sollied diesen Umstand nicht für sich nutzen. Im Gegenteil: immer wenn Waregem die Kugel eroberte, wurde es sofort gefährlich. So geschehen in der Nachspielzeit der ersten Spielhälfte, als Berrier einen Konter mit dem 2-0 abschließen konnte. Gent konnte sich von diesem mentalen Schock nicht erholen und kam verunsichert aus der Kabine.

 

Waregem spielte da, wo es vor dem Pausentee aufgehört hatte und zog den Gästen prompt den nächsten Zahn. Wieder war es Berrier, der in der 49. Minute auch das 3-0 markierte. Gent versuchte es fortan nur noch mit dem Mut der Verzweiflung. Statt Kampfgeist und Siegeswillen, war eine gewisse Frustration jedoch nicht zu verkennen. Die Buffalos, die seit der 57. Minute nur noch darauf bedacht waren, Waregem nicht mit einem Debakel zu verlassen, bekamen in der 69. Minute noch einen Elfmeter zu gesprochen, den Remacle verwerten konnte. Am Ende hieß es nach einer ruppigen Partie 3-1 für "Den Essevee", der zusammen mit Club Brügge als einziges Team noch ohne Punktverlust dasteht.

 

Nach der Heimniederlage am ersten Spieltag gegen Waregem sucht Standard Lüttich weiter nach seiner Form. Auch im zweiten Spiel gelang den Rouches kein Sieg. Bei Lierse reichte es nicht für mehr als ein mageres 0-0. Kann Standard seine Titelambitionen womöglich jetzt schon begraben? Nach dem zweiten Spieltag lässt sich das immer noch nicht klar vorhersagen, aber eine Steigerung ist dringend nötig.

 

Besser als Standard hat es der RSC Anderlecht gemacht. Nach dem 1-1 am Eröffnungsspieltag gewann der Rekordmeister sein Auftaktmatch vor eigenem Publikum mit 1-0 gegen Beerschot AC aus Antwerpen.


Erstellt oder aktualisiert am 06. August 2012.
zurück hoch
 

Kommentare

Keine Kommentare


Kommentar hinzufügen

* - Pflichtfeld

*
*
*
CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz
Wenn Sie den Zahlencode nicht lesen können, bitte hier klicken.
*
*
Kommentar schreiben
Eté Image Banner 180 x 150