Veranstaltungen
Drucken|Kommentieren|

Pop-Art aus St. Pölten

Siebte Sommerbowle in der niederösterreichischen Vertretung

Kühl und fruchtig – die perfekte Sommerbowle servierte das Verbindungsbüro des Landes Niederösterreich seinen Gästen am Dienstagabend, 3. Juli. Schon zum siebten Mal fand der traditionellen Abend in der Rue du Commerce statt. Wie jedes Jahr war er auch 2012 wieder mit einer Vernissage verbunden. Rund 200 Gäste folgten der Einladung zur Sommerbowle und begutachteten moderne Pop-Art Kunst aus Niederösterreich.

Belgische Sommer können kurz sein, da muss man jeden Sonnenstrahl nutzen. Am besten klappt das mit einem Glas erfrischender Sommerbowle zum Anstoßen in der Hand. Anstoßen auf eine gelunges Jahr in der EU-Hauptstadt. Das Verbindungsbüro des Landes Niederösterreich in Brüssel (NÖVBB) nutzt die alljährliche Veranstaltung, um seinen Partnern für die gute Zusammenarbeit im vergangen Jahr zu danken. Darüberhinaus bietet der Abend eine Plattform für niederösterreichische Künstler, sich einem europäischen Publikum zu präsentieren.

 

Pop-Art aus St. Pölten

Dieses Publikum war ein bunter Reigen hochrangiger Brüsseler Beamter und weiterer Freunde Niederösterreichs. Zu den Gästen der Sommerbowle zählten neben Vertretern der EU-Institutionen und Regionalbüros, sowie der Ständigen Vertretung und der Österreicher-Vereinigung auch Ute Oberparleiter. Sie leitet in der niederöstereichischen Landesregierung die Abteilung Internationale, Europäische und Protokolarische Angelegenheiten.

Als Schirmherr der Pop-Art-Ausstellung war der österreichische EU-Botschafter Walter Grahammer anwesend. Martin Sonnleitner zeigte einen Querschnitt seiner Arbeiten. Gesponsert wurde sie vom Österreichischen Kulturforum Brüssel, das durch Leiter Mario Vielgrader vertreten wurde.

 

Ein neues Gesicht im Verbindungsbüro

Die Büroleiterin Ilse Penders-Stadlmann berichtete in ihrer Begrüßungsrede über die aktuellen Aktivitäten und Prioritäten des Landes Niederösterreich in Brüssel. Sie wies auf den Besuch des EU-Ausschusses des NÖ-Landtages im September hin, dessen Ziel es sein wird, sich über den „Dialog mit Europa“ aktiv zu informieren und mitzuwirken. Zuletzt stellte Penders-Stadlmann den Besuchern Katrin Stichtenoth vor, die seit April diesen Jahres als neue Assistentin im Verbindungsbüro arbeitet. Bei einem Glas Sommerbowle konnten alle Gäste die neue Unterstützung näher kennen lernen.

Fotos: NÖVBB


Erstellt oder aktualisiert am 09. Juli 2012.
zurück hoch
 

Kommentare

Keine Kommentare


Kommentar hinzufügen

* - Pflichtfeld

*
*
*
CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz
Wenn Sie den Zahlencode nicht lesen können, bitte hier klicken.
*
*
Kommentar schreiben
Eté Image Banner 180 x 150