News
Drucken|Kommentieren|

Infos rund um die belgischen Kommunalwahlen

Bitte bis Ende Juli einschreiben!

Sie interessieren sich für nachhaltige Entwicklung bei Ihnen vor Ort? Sie wollen mitbestimmen, wer in Ihrer Gemeinde als Bürgermeister Verantwortung übernimmt? Am 14. Oktober bekommen Sie die Chance dazu, denn an diesem Tag finden in Belgien Kommunalwahlen statt. EU-Bürger sollten allerdings einige wichtige Punkte beachten. Die Brüsseler CDU hat kompakt zusammengefasst, was Sie wissen sollten.

1. Bis 31.7.2012 ins Wählerverzeichnis eintragen

Wer wählen will, muss sich spätestens bis zum 31. Juli 2012 bei seiner Gemeinde ins Wählerverzeichnis eintragen. Das entsprechende Formular dafür gibt es hier: Öffnet externen Link in neuem FensterBruxelleselections 2012. Das Formular kann zur Gemeinde gesandt oder dort persönlich abgegeben werden. Die Eintragung ist kostenlos.

2. Bestehender Eintrag im Verzeichnis

Wer bereits bei den letzten Kommunalwahlen (2000, 2006) registriert war, muss sich nicht neu registrieren.

3. Einschreibung Kommunalwahl und Europaparlament erfolgt getrennt

Die Registrierung für Wahlen zum Europäischen Parlament in Belgien erfolgt getrennt von der Registrierung zur Kommunalwahl, d.h. wer bei den letzten Europawahlen registriert war, muss sich dennoch neu für die Kommunlwahlen registrieren. Andererseits gilt: Wer sich jetzt für die Kommunalwahlen registriert, muss bei den nächsten Wahlen zum Europäischen Parlament nicht in Belgien wählen.

4. Wahlpflicht

Wer im Wahlregister eingetragen ist, unterliegt der Wahlpflicht. Bei Verhinderung kann allerdings ein Stellvertreter (vote par procuration) beauftragt werden.

5. Austragung aus dem Wählerverzeichnis

Eine Austragung aus dem Wahlregister ist grundsätzlich jederzeit möglich, außer in der Vorwahlperiode (bei diesen Wahlen ab dem 1. August bis zur Wahl am 14. Oktober 2012).

6. Passives Wahlrecht

Bürger der EU können selbst als Gemeinderäte oder Beigeordnete (Èchevin/Schepen) kandidieren - allerdings nicht als Bürgermeister.

7. Belgische Parteien 

Die belgischen Schwesterparteien von CDU und CSU sind die flämische CD&V Öffnet externen Link in neuem Fenster Christen-Democratisch en Vlaams sowie die frankophone cdH (Öffnet externen Link in neuem FensterCentre démcrate humaniste). In den Brüsseler Gemeinden kandidieren die beiden Parteien üblicherweise auf gemeinsamen Listen. Die anderen beiden groflen Parteienfamilien in Belgien sind die Liberalen (Öffnet externen Link in neuem FensterMouvement Rèformateur und Öffnet externen Link in neuem FensterOpen Vlaamse Liberalen en Democraten) sowie die Sozialisten (Öffnet externen Link in neuem FensterParti Socialiste und Öffnet externen Link in neuem FensterSocialistische Partij Anders). Ein Überblick über das belgische Parteiensystem findet sich außerdem auf Öffnet externen Link in neuem FensterWikipedia (englisch). 

8. Weitere Informationen

Weitere Informationen zum Thema Kommunalwahlen in Belgien 2012 für Bürger der EU finden sich hier: Öffnet externen Link in neuem FensterBruxelleselections 2012


Erstellt oder aktualisiert am 09. Juli 2012.
zurück hoch
 

Kommentare

Keine Kommentare


Kommentar hinzufügen

* - Pflichtfeld

*
*
*
CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz
Wenn Sie den Zahlencode nicht lesen können, bitte hier klicken.
*
*
Kommentar schreiben
Eté Image Banner 180 x 150